Inspiration
03. Februar 2021

«Together»: Christmasworld und Paperworld Trends 2021/22 digital

Unter dem Titel "Together" präsentieren sich in diesem Jahr die drei Trends 2021/22 der Christmasworld und Paperworld online, um Einkäufer und Hersteller auch in Zeiten ohne Leitmessen auf das kommende Geschäftsjahr vorzubereiten.
Bild: Messe Frankfurt

Drei Trendaussagen von den Trendscouts des Stilbüro bora.herke.palmisano zeigen auch in diesem Jahr die kommenden Themen, Farben, Materialien und Inspirationen für den internationalen Deko- und PBS-Handel. "Ganz aktuell und besonders wenn die Lockdown-Phase im stationären Einzelhandel überstanden ist, steckt in den Christmasworld und Paperworld Trends grosses Potential für einen Restart", so Julia Uherek, Bereichsleiterin Christmasworld, Paperworld und Creativeworld der Messe Frankfurt. Denn sie sind eine wichtige Inspirationsquelle und Orderhilfe für den Handel. Deswegen sollen die Trends auch Teil des Programms des Consumer Goods Digital Days am 20. April sein.

Unter dem Begriff "Together", der heute aktueller denn je geworden ist, werden die Trends vorgestellt, die ab sofort unseren Alltag begleiten werden. Es meint eine Zeit des Zusammenrückens, ein Umdenken der Firmen Richtung Home-Office sowie die wachsende Bedeutung der privaten Räume. "Wir sind digital vernetzt und jederzeit erreichbar. Doch wir erleben es zunehmend als Luxus, abzuschalten und offline zu sein. Die Natur, die uns dafür Rückzug und Ruhe bietet, erleben wir als bedroht und schützenswert. Der Gedanke von Recycling und Upcycling gewinnt dadurch immer deutlicher an Dynamik. Das sind Themen, die wir in den Produktwelten der Christmasworld und Paperworld verstärkt sehen werden", kündigt Annetta Palmisano vom Stilbüro bora.herke.palmisano an. "Auch die Rolle des Handels befindet sich im Wandel: Anstelle von kurzlebigen Designs und unüberschaubaren Kollektionen gilt es, einen passenden, glaubwürdigen und anregenden Produktmix zusammenzustellen. Erfolgreiche Beispiele liefern weltweit innovative Concept Stores und kreative Händler", bestätigt Designerin Claudia Herke. Deshalb werden gewisse Trend-Stores das Handelsangebot durchmischen: Neue Ware, Second Hand, Mode, Blumen, Dekoration, Papeterie, Café, Wohlfühlen, Arbeiten – alles werde dort vereint, aber in kuratierter Auswahl, präsentiert. Als logische Konsequenz sind die drei aktuellen Trendaussagen "contemplative approach", "heirloom feelings" und "spirited response" entstanden.

Drei Trendthemen für das Geschäftsjahr 2021/22

Bei "contemplative approach" dient die Natur als Inspirationsquelle. Die Stilwelt rückt das Material in den Mittelpunkt der Gestaltung. Nachwachsendes wie Kork, Borke, Jute, Gräser und Holz bestimmt zusammen mit Metall, Marmor und Stein den Look und Werkstoffe bleiben naturbelassen, werden grob geschnitzt oder gebrochen. Auch die Farbpalette bleibt zurückhalt in Tönen wie Lichtgrün, Rehbraun, Rotbuche oder einem hellen Steinton.

In "heirloom feelings" wiederum bestimmt Nostalgie das Design: Dieser poetische Stil besticht durch eine heitere Flora mit Blüten und Ranken aber auch die Freude am Verzieren spiegelt sich hier in allen Produkt- und Lebensbereichen wider: Von der festlichen Dekoration über Geschenkpapiere, Grusskarten bis hin zum stilvollen Arbeiten und Schreiben. Dabei reicht die Farbreihe optimistischer Töne von samtigem Hasengrau über zartes Lindgrün bis hin zu Wolkenweiss. Die Materialien bleiben feinsinnig: Porzellan, Glas, edle Papiere, Handgeschöpftes sowie überraschende Neuinterpretationen alter Handwerkskünste.

Bei "spirited response" wird die Nachhaltigkeit besonders unkonventionell aufgegriffen: Diese Stilwelt stellt attraktive Alternativen und unkonventionelle Lösungen vor, in denen Zero Waste, Kreislaufwirtschaft, Up- und Recycling im Zentrum stehen. Dabei rückt auch die Gestaltung des Home-Office für Job und Schule in den Mittelpunkt. Das handwerkliche, farbenfrohe Design zeigt sich in einer kräftigen Farbpalette mit zufälligen Melangen, die durch unterschiedliche Recyclingprozesse entstehen. Aus Papiermüll wird Pappmaschee, und aus alten Stoffen oder Schnüren werden kreative Werkstoffe für neue Objekte. Ob intensives Seegrün, feuriges Rot oder milchiges Karamellbraun mit optimistischem Maisgelb – die Farben sind ein Hingucker.

Im Rahmen des Consumer Goods Digital Days werden die Christmasworld und Paperworld Trends dann als digitaler Vortrag präsentiert und konkrete Tipps zur Umsetzung vermittelt. Bis dahin stehen Downloads auf den Messe-Websites und weitere Informationen auf www.conzoom.solutions bereit.

Pressedienst /Caroline Garcia
10. - 12. November 2021
Mi - Fr

Big Buyer Bologna, Italien

Die B2B-Messe öffnet nach einer Zwangspause im vergangenen Jahr endlich wieder ihre Tore in Bologna für das Fachpublikum. Zur 25. Ausgabe der italienischen PBS-Messe stehen die Themen Schule, das Büro Zukunft sowie Nachhaltigkeit im Fokus der dreitätigen Messe.
16. - 18. Januar 2022
So - Di

O-DAYS | presented by ORNARIS Bern

Im Januar 2022 werden die O-DAYS | presented by ORNARIS, anstelle der regulären ORNARIS, auf dem BERNEXPO-Gelände in Bern stattfinden. 
29. Januar - 01. Februar 2022
Sa - Di

Paperworld Frankfurt

Auf der Paperworld in Frankfurt am Main kommen alle Trends und Neuheiten aus der Branche an einem Ort zusammen. Mit ihrer einzigartigen Produktvielfalt ist die Paperworld ein wichtiger Branchentreffpunkt und Impulsgeber für die PBS-Branche.