Unternehmen / Köpfe
19. Juni 2023

Fusion Stempel GLATZ AG / Speckert und Klein AG: Interview mit Marcel Frischknecht, CEO der Stempel GLATZ AG

Die Stempel GLATZ AG fusioniert per 30. Juni 2023 mit der Speckert & Klein AG. haptik.ch hat sich mit Marcel Frischknecht unterhalten, dem CEO Stempel Glatz AG.
Marcel Frischknecht zusammen mit seinem Team. (Bild: Stempel GLATZ AG)

Herr Frischknecht, welches sind die Gründe für diesen Zusammenschluss?

Die Marktbedingungen haben sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Wie fast überall wächst auch in unserer Branche der Digitalisierungsanspruch. Die Stempel GLATZ AG legt daher schon länger einen starken Fokus auf digitale Bestellprozesse und einfache Systemintegration. Durch die Fusion sind wir nicht nur in der Lage den veränderten Marktbedingungen noch besser gerecht zu werden, sondern bündeln auch unser Know-how mit der langjährigen Expertise der Speckert & Klein AG. Das erleichtert uns zukunftsweisende Investitionen und bringt vor allem unseren Kunden einen entscheidenden Mehrwert.


Was erwartet sich die Stempel GLATZ AG von der Fusion?

Durch den Zusammenschluss werden wir der grösste Schweizer Komplett-Lösungsanbieter rund um Stempel. Gemeinsam mit dem Team von Speckert & Klein können wir unser Produktportfolio erweitern und das bestehende Kernsortiment durch hochqualitative Produkte aus dem Bastelbereich ergänzen.


Wann wird die Fusion stattfinden?

Die Fusion wird spätestens per 30.06.2023 offiziell in Kraft treten. Die Speckert & Klein AG wird ab diesem Zeitpunkt dann auch unter Stempel GLATZ AG firmieren und die Geschäftstätigkeiten Schritt für Schritt in unsere Firmenzentrale nach Widnau verlagern.  

 

Das heisst der Standort in Volketswil wird geschlossen?

Ja, wir werden den Standort mit Ende Jahr schliessen. Aber wir setzen alles daran, den Beteiligten einen behutsamen und sicheren Übergang in das neue Unternehmen zu gewährleisten. Darum haben wir auch angeboten, alle 14 Mitarbeitenden aus Volketswil zu übernehmen. Auch sämtliche Verträge und Vereinbarungen der Speckert & Klein AG mit Kunden und Lieferanten bleiben unverändert bestehen.


Für Kunden wird sich also nichts ändern?

Nur zum Guten. Ziel der Fusion ist es, die jeweiligen Services und Produktsegmente zusammenzuführen und die Stärken der beiden Unternehmen zu bündeln. Insgesamt erreichen wir so einen höheren Grad an Professionalisierung, können Auftragsprozesse für unsere Kunden erheblich vereinfachen und ihnen noch mehr Gestaltungsmöglichkeiten anbieten. Das heisst, ein grösseres Angebot wird zu noch höherer Qualität leichter verfügbar sein.


Welche Produkte umfasst das aktuelle, erweiterte Angebot?

Bei uns gibt es alles rund um Stempel und das für jeden Bereich – egal ob Büro, Produktion, Versand oder Kreativbereich. Dabei verbinden wir jahrzehntelange Erfahrung und höchste Handwerkskunst mit innovativer Lasertechnologie, um individuelle Stempel in perfekter Qualität zu produzieren. Dank der Fusion sind wir künftig noch besser in der Lage auf alle Kundenwünsche eingehen zu können: Egal ob Fachhändler und gewerbliche Verbraucher per Mail und mit persönlicher Direktbetreuung ihre Stempel bestellen möchten oder ob internationale Grossunternehmen eine integrierte Konfigurationslösung in deren eigenem ERP-System wünschen – wir können sämtliche Anforderungen abdecken.

Pressedienst / Remo Reist
14. - 16. Januar 2024
So - Di

Ornaris Bern

Vom 14. bis 16. Januar 2024 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer*innen nach Bern locken.