Schule
Bild: HundrED
13. Mai 2019

Wettbewerb für Schulen rund um digitale Projekte

Spotlight Schweiz sucht bis am 5. Juli 2019 inspirierende Lehrpersonen der Kindergarten-, Primar- und Sekundarstufe, die die digitale Transformation gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schülern als Chance ergreifen. Es geht darum, neue Wege zu beschreiten und Methoden und Arbeitsinstrumente im schulischen Alltag auszuprobieren. Die zehn überzeugendsten Projekte mit Vorbildcharakter werden von einer Experten-Jury ausgewählt und erhalten insgesamt 120'000 Franken Unterstützungsgelder für die Weiterentwicklung.

Die Ausschreibung von Spotlight Schweiz ist auf die digitale Transformation ausgerichtet und steht allen in der Schweiz tätigen Lehrpersonen und Bildungskräften auf Kindergarten-, Primar- und Sekundarstufe offen. Sämtliche eingereichten Projekte durchlaufen eine sorgfältige Prüfung durch eine Expertenjury. Die zehn ausgewählten Eingaben erfüllen folgende Kriterien: Sie müssen wirkungsvoll, skalierbar und innovativ sein. Spotlight stellt die Einsichten, die aus den ausgezeichneten Projekten gewonnen werden, national und international ins Rampenlicht. Die prämierten Projekte werden in kurzen Videos dokumentiert und im Rahmen des Campus Seminars am 30. Oktober 2019 in Zürich sowie am HundrED Innovation Summit in Helsinki vom 6. bis 8. November 2019 vorgestellt.

Spotlight Schweiz ist eine Initiative von HundrED, We Are Play Lab Foundation, Gebert Rüf Stiftung, Jacobs Foundation, Stiftung Mercator Schweiz, digitalswitzerland – next generation und Pädagogische Hochschule Zürich. In Zusammenarbeit mit lokalen Partnern stellen HundrED Spotlights jeweils zehn ausgewählte Innovationen aus dem Bildungsbereich vor, die einen vertieften Einblick in ein bestimmtes Themenfeld der Bildung oder in eine Region geben.

Warum ein Spotlight Schweiz?
Die Schweiz geniesst einen hervorragenden Ruf als Pionierin in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Technologie und verfügt über einen nationalen Fahrplan zur digitalen Transformation. Sie hat deshalb die besten Voraussetzungen, ein globales Zentrum der digitalen Bildungsinnovation zu werden, und dies nicht nur auf Hochschulniveau, sondern bereits ab dem Kindergarten.
«Spotlight Schweiz - Digitale Transformation in der Schule» zielt darauf ab, vorbildhafte Vorgehensweisen zu sammeln und Lehrpersonen zu fördern, die die digitale Transformation zusammen mit ihren Schülerinnen und Schülern aktiv angehen. Lehrpersonen in der Schweiz und rund um die Welt sollen einen Einblick gewinnen in diese realitätsnahen und umsetzbaren Projekte von Lehrerinnen und Lehrern, die an einem pädagogisch sinnvollen Wandel des Bildungssystems interessiert sind.

Wie werden die Projekte ausgewählt?
Um die eingereichten Projekte nach den erforderlichen drei Hauptkriterien zu bewerten, hat HundrED massgebende Anforderungen zusammengestellt, wie sie aus der Literatur und den wissenschaftlichen Erkenntnissen im Kontext von Bildungsinnovation bekannt sind:

  • Klare Zielvorstellung und Bedürfnisorientierung
  • Strukturierte Umsetzung
  • Zielgerichtete Zusammenarbeit
  • Pädagogische Fundierung
  • Adressatengerecht, auf Kinder/Schüler*innen ausgerichtet
  • Einbezug des Umfelds
  • Sozial integrative und ausgleichende Wirkung
  • Verbesserung der Lern- und Lehrergebnisse
  • Nachweisbarkeit
  • Verbesserung des Umgangs der Lehrperson mit Familien/Gemeinschaft/Behörden
  • Anpassbarkeit
  • Nachhaltigkeit
  • Wirtschaftlichkeit und Bezahlbarkeit

Gestützt auf diese Kriterien und qualitativen Erkenntnisse aus Interviews mit dem HundrED-Forschungsteam werden die Eingaben hinsichtlich ihres Innovations- und Wirkungsgrads sowie ihrer Skalierbarkeit bewertet. Die Projekte werden unter zwei Gesichtspunkten evaluiert: auf Grund ihres aktuellen Stands und ihres Potenzials.

Wer gehört zur Experten-Jury?

  • Christopher Petrie, Head of Global Research HundrED
  • Dr. Pascale Vonmont, CEO/Direktorin Gebert Rüf Stiftung
  • Danièle Castle, Senior Director, Education & Talent, digitalswitzerland
  • Simon Sommer, Head of Research, Jacobs Foundation
  • Daniel auf der Maur, Project Manager, Mercator Stiftung Schweiz
  • Prof. Dr. Francesco Mondada, EPFL
  • Prof. Dr. Manu Kapur, ETH Zurich
  • Rahel Tschopp, Zentrumsleiterin Medienbildung und Informatik PH Zürich


Weitere Informationen rund um die Schulprojekte zur Digitalisierung sowie das Anmeldeformular gibt es hier.

Pressedienst
29. - 31. August 2020
Sa - Mo

LIVE & GIVE 2020 Rheinberg (DE)

Fachmesse für Interieur & LifeStyle
06. - 08. September 2020
So - Di

ORNARIS 2020: ABGESAGT Bern

Die ORNARIS, der wichtigste Branchentreffpunkt der Detailhandelsbranche, findet wegen der aktuellen Covid-19-Pandemie nicht statt. Die nächste ORNARIS: 22. bis 24. August 2021, auf dem BERNEXPO-Gelände.
10. Oktober 2020
Sa

SwissPLANNERcon 2020 Bern

Die Schweizer "Planner Community" mit einer Leidenschaft für Bullet Journaling, Handlettering, Scrapbooking, Zeichnen, Malen, Basteln trifft sich an der SWISSplannerCON.
29. - 30. Oktober 2020
Do - Fr

OBA 2020 ALS TISCHMESSE St. Gallen

Die Ostschweizer Bildungs-Ausstellung findet dieses Jahr wegen der Coronakrise nicht wie gewohnt statt. Um den Schulen, Berufsverbänden und Lehrfirmen dennoch eine Plattform bieten zu können, ist eine Tischmesse vom 29. bis 30. Oktober 2020 geplant. Die nächste OBA wird vom 2. bis 5. September 2021 stattfinden.