Inspiration
12. November 2022

Orgatec 2022: Die hohen Erwartungen wurden erfüllt

So hoch die Erwartungen waren, die ORGATEC 2022 hat sie erfüllt. Ausstellende Unternehmen und internationales Fachpublikum zeigten sich gleichermassen beeindruckt vom Restart der internationalen Leitmesse für moderne Arbeitswelten.
Auch Jakob Maul war mit einem Stand vertreten (Bild: Bianca Bohländer-Spatz)

Insgesamt präsentierten 686 Unternehmen aus 43 Ländern ihre Produkte und Lösungen für die aktuellen und kommenden Anforderungen an unsere sich wandelnden Arbeitsumgebungen. Mit über 90 Prozent der ausstellenden Unternehmen im Vergleich zur Vorveranstaltung und einem Auslandsanteil von 78 Prozent verzeichnete die ORGATEC 2022 damit bei ihrem Restart nach der pandemiebedingten Zwangspause ein sehr gutes und internationales Ergebnis. Aber auch inhaltlich konnte die ORGATEC die rund 45'000 Fachbesucher aus über 130 Ländern überzeugen.

Für Koelnmesse Geschäftsführer Oliver Frese ist dies das Ergebnis einer konsequenten konzeptionellen Weiterentwicklung der Messe: «Schon vor der Pandemie hat sich die Messe erfolgreich zu einem themen- und lösungsorientierten Branchenevent gewandelt. Diese Weitsicht zahlt sich jetzt aus. Die ORGATEC hat in diesem Jahr ihre hohe Relevanz für die Weiterentwicklung der Branche eindrucksvoll unter Beweis gestellt.»

Für die Industrie bot die ORGATEC erstmals seit langer Zeit wieder die Gelegenheit, Ideen für eine zukunftsfähige Arbeitsplatzgestaltung in konzentrierter Form «live» zu präsentieren. Die Aussteller erhofften sich von der Messe neben dem persönlichen Austausch auch Impulse für die künftige Branchenkonjunktur. Diese Erwartungen haben sich aus Sicht von Helmut Link, dem Vorsitzenden des Industrieverbandes Büro und Arbeitswelt e. V., mehr als erfüllt: «So muss sich eine Leitmesse anfühlen. Die ORGATEC 2022 hat unsere Erwartungen sowohl mit Blick auf das Interesse der Besucher als auch hinsichtlich der Intensität der Gespräche ganz klar übertroffen. Wir haben in den letzten Tagen so viele hochkarätige Gespräche geführt wie selten zuvor.» Beeindruckt zeigte er sich auch von den Präsentationen der IBA-Mitgliedsunternehmen, die für die aktuellen Anforderungen ausgesprochen kreative und zukunftsweisende Lösungen mitgebracht hatten. «Damit hat die diesjährige ORGATEC einen wesentlichen Beitrag zur Auseinandersetzung mit den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt geleistet», so Link zusammenfassend.

Eine konzeptionelle Entwicklung muss, um erfolgreich sein zu können, auch auf den Ständen der beteiligten Industrie ihren Niederschlag finden. Das war auf der ORGATEC 2022 eindeutig der Fall. Denn die ausstellenden Unternehmen schöpften ihr kreatives Potenzial aus und präsentierten sich in diesem Jahr besonders innovationsfreudig. Das kam auch bei den Fachbesucher:innen sehr gut an. Für Dr.-Ing. Martin Kleibrink ergibt sich die Relevanz der ORGATEC insbesondere durch ihre Funktion als Branchentreffpunkt und die überraschenden Inspirationen: «Ich treffe auf der ORGATEC immer wieder alte und neue Freunde. Das gilt für die Menschen, aber ganz besonders auch für die Produkte. Darum bin ich auch immer mindestens zwei Tage auf der ORGATEC unterwegs, denn ich werde rechts und links des Weges oft von Dingen angesprochen, die mich in ihren Bann ziehen». Weshalb der Architekt aus Winterthur auch gerne seine Kundinnen und Kunden zur Messe einlädt, um seine «Inspirationen live mit ihnen zu teilen».

Zu den Schwerpunkten der Messe gehörte in diesem Jahr neben den neuesten Entwicklungen in Bezug auf hybrides und flexibles Arbeiten und smarte Technologien auch das Thema Nachhaltigkeit. Neben den Präsentationen der Unternehmen wurde die Messe erneut von einer Vielzahl von Kongressen, Diskussionsforen und Fachgesprächen im Rahmen eines hochkarätigen Event- und Kongressprogramms begleitet, in dem die gesellschaftspolitische Bedeutung moderner Arbeitswelten ebenso im Fokus stand wie die Auswirkungen der bisherigen Veränderungen und die Einflüsse aktueller Entwicklungen auf das Verhalten der Büronutzer und die Strategie von Unternehmen. Neu im Angebot waren thematische Führungen über die Messe, die von renommierten Architekturbüros kuratiert und für ihre Kolleginnen und Kollegen speziell von Architekturschaffenden für Architekturschaffende zusammengestellt worden waren. Der sehr hohe Besucherzuspruch – viele der Touren waren schon nach kurzer Zeit ausgebucht – zeigt, wie wichtig den Fachbesucherinnen und Fachbesuchern der fachlich versierte, zugleich aber auch persönliche Einblick in die Themen der ORGATEC 2022 war. 

Die Branche kann sich der wachsenden gesellschaftspolitischen Bedeutung des Themas in den kommenden Jahren sicher sein. Denn im Rahmen einer aktuellen Studie, die die ORGATEC-Macher gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP durchgeführt haben und die auf der Messe erstmals vorgestellt wurde, gab rund die Hälfte der Befragten an, dass die neuesten Krisen voraussichtlich einen Einfluss auf die zukünftige Verteilung ihrer Arbeitszeit auf verschiedene Arbeitsorte haben werden. Das zeigt: Auch wenn wir aktuell im Zusammenhang mit Arbeitsumgebungen von einer Zeit «nach der Pandemie» sprechen, gibt es kein «Neues Normal nach der Pandemie». Denn die Präferenzen, wie und wo zukünftig gearbeitet wird, sind ständigen Einflüssen unterworfen und langfristige Entwicklungen werden immer wieder von aktuellen Ereignissen beeinflusst.

Die ORGATEC 2022 in Zahlen:
An der ORGATEC 2022 beteiligten sich 686 Unternehmen aus 43 Ländern (2018: 749 Unternehmen aus 39 Ländern). Darunter befanden sich 153 Ausstellende aus Deutschland (2018: 181 Ausstellende) sowie 533 Unternehmen (2018: 568 Unternehmen) – und damit 78 Prozent (2018: 76 Prozent) aus dem Ausland. Schätzungen für den letzten Messetag einbezogen, wurden zur ORGATEC 2022 rund 45'000 Besucherinnen und Besucher aus 130 Ländern gezählt.

Die nächste ORGATEC – Die internationale Leitmesse für moderne Arbeitswelten – findet vom 22. bis 26. Oktober 2024 statt.

01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.
03. - 05. März 2023
Fr - So