Inspiration
08. September 2021

Reges Ordern und Internationalität auf der ILM

Von einer guten Stimmung berichten die Veranstalter und Aussteller der ILM, die vom 4. bis 6. September in Offenbach DE stattgefunden hat. Besucher aus 27 Ländern hatten die Messe genutzt, um ihre Order für das Frühjahr/Sommer 2022 bei insgesamt 207 Ausstellern zu treffen.
Bild: Messe Offenbach/Laura Brichta

Nach 18 Monaten Zwangspause hat die Internationale Lederwarenmesse zu ihrem „Neustart hervorragend funktioniert“, freut sich Arnd Hinrich Kappe, Geschäftsführer der Messe Offenbach, über die gute Frequenz während den Messetagen. „Man spürt förmlich, dass das Publikum die ILM braucht und glücklich ist, dass wir wieder stattfinden können.“ Insgesamt haben 207 Aussteller an der ILM teilgenommen und Besucher aus 27 Ländern nutzten die Messe, um ihre Order für Frühjahr/Sommer 2022 in Sachen Lederwaren und Reisegepäck zu treffen. Damit lag der internationale Anteil, trotz Corona bedingter Reiseeinschränkungen bei fast 20 Prozent, resümiert der Veranstalter. So nutzten zahlreiche Händler aus England, Frankreich, der Schweiz, Benelux, Spanien und Italien die Messe, um ihre Order für Sommer 2022 zu tätigen. Über den wichtigen europäischen Markt hinaus, gab es auch einige Besucher aus Russland und Asien. Und so sei die ILM auch von Aufbruchsstimmung, Wiedersehensfreude und „good vibes“ geprägt gewesen. Neben modischen Taschen und Kleinlederwaren ziehe das Geschäft im Business und Travel Segment wieder an, heisst es auf der vorab ausgerichteten Pressekonferenz. Darüber hinaus stand das Thema Nachhaltigkeit bei vielen Herstellern im Fokus, die bei Produkt- und Unternehmensphilosophie verstärkt auf nachhaltige, Umwelt schonende und sozialverträgliche Aspekte setzen. So geht es über die Themen Recycling und Upcyling hinaus auch um Social Compliance.

Inspirierendes Rahmenprogramm

Über das Ordergeschäft hinaus hatte die ILM auch dieses Mal ein umfangreiches Rahmenprogramm zu bieten: Runway Shows und eine Vielzahl spannender Vorträge boten den Einkäufern Impulse für das Geschäft von Morgen. Und auf dem Offenbacher Branchengespräch diskutierten Teilnehmer aus Handel und Industrie mit Gudrun Allstädt live über aktuelle Branchenthemen, wie beispielsweise die zunehmende Bedeutung der Digitalisierung. Die Kombination analoger und digitaler Welten konnten Besucher im Erdgeschoss der Messe live erleben, wo im modernen OFF XR Studio auf einer riesigen LED-Wand Produkt-Präsentationen oder auch Talks und Filmproduktionen gezeigt wurden. Als Kommunikationsplattform der Branche nutzten viele Aussteller und Besucher der ILM auch die Gelegenheit zum Austausch in der Food Truck Station im neu gestalteten Innenhof sowie im modernen Co-Working Space in der Halle B2. Zudem sorgte die Premiere der „XTRA Order Days“ in Offenbach, die parallel zur Fashion Week vom 19. bis 21. Januar 2022, stattfinden werden, für Gesprächsstoff. „Zusätzlich zur ILM werden wir grossen Marken und neuen Talenten mit den ‚XOD‘ eine grossartige Bühne bieten und weitere Ordermöglichkeiten eröffnen“, hebt Kappe die Vorteile der neuen Plattform für Business und Networking hervor. Parallel zur Präsenz-Veranstaltung geht die ILM auch als Virtual Order Show an den Start. So können Einkäufer während des Post-Openings vom 7. bis 10. September noch verlängernd die ILM Virtual Order Show besuchen.

Pressedienst
02. - 06. Februar 2022
Mi - So

Spielwarenmesse DIGITAL Digital

Dank Spielwarenmesse Digital haben Besucher und Aussteller zum ursprünglichen Messetermin die Möglichkeit, sich zu vernetzen und die neuesten Trends zu entdecken.
29. April - 08. Mai 2022
Fr - So

Suisse Toy Bern

2019 feierte die Suisse Toy als integrierte Spieleplattform an der BEA ihre Premiere. 2022 ist sie wiederum Teil des vielfältigsten Gesellschaftsevents der Schweiz und bringt Kinderaugen zum Leuchten.
06. - 08. Oktober 2022
Do - Sa

Insights-X Nürnberg

Ihre PBS-Messe für beste Ordermöglichkeiten. Die Insights-X ist eine Fachmesse, die für und mit der Branche entwickelt wurde. Hier treffen führende Markenhersteller und Anbieter jeder Grösse mit qualifizierten Fachbesuchern und Entscheidungsträgern zusammen.