Büro / Technik
10. September 2021

Homeoffice – zwei Drittel der Chefs misstrauen ihren Mitarbeitenden

Eine von Ricoh Europe in Zusammenarbeit mit Opinion Matters veröffentlichte Studie, die 1500 Führungskräfte in Europa befragt hat, zeigt, dass nur 35 Prozent der Arbeitgeber ihren Mitarbeitern bei Remote Work uneingeschränkt vertrauen. 39 Prozent der Führungskräfte glauben, dass die Beschäftigten nicht so engagiert und effektiv arbeiten wie im Büro.
Bild: unsplash.com / Jams McDonald

Zu einem Zeitpunkt, an dem viele Unternehmen eine – zumindest teilweise – Rückkehr an den Arbeitsplatz erwägen, sind diese Ergebnisse ein Hinweis darauf, dass mit der Pandemie das Vertrauen ins Homeoffice geschwächt wurde.

Dieses mangelnde Vertrauen könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich viele Arbeitgeber für eine vollständige Rückkehr ins Büro aussprechen werden, sobald die Corona-Beschränkungen gelockert werden, anstatt den Arbeiternehmern die Möglichkeit zum hybriden Arbeiten anzubieten. Obwohl es Bedenken gibt und das Vertrauen in Remote Work schwindet, geben nur 19 Prozent der Führungskräfte an, dass die Produktivität im Homeoffice zurückgegangen ist. 57 Prozent sind sogar der Ansicht, dass Investitionen in Technologien, die flexibles und hybrides Arbeiten ermöglichen, unerlässlich sind, um Talente zu gewinnen und langfristig an das Unternehmen zu binden.

Die Studie verdeutlicht zudem, dass die vollständige Rückkehr ins Büro für viele Arbeitnehmer nicht in Frage kommt. 42 Prozent der Führungskräfte gaben an, dass ihre Teams bei einer Rückkehr ins Büro Sorge um ihre Gesundheit und Sicherheit haben, sollten die Beschränkungen aufgehoben werden. Werden diese Bedenken nicht berücksichtigt, könnte dies nicht nur die Arbeitsmoral beeinträchtigen, sondern auch den Verlust qualifizierter Arbeitskräfte bedeuten.

David Mills, CEO von Ricoh Europe, erklärt: „Die Arbeit im Büro ist entscheidend für den Erfolg unseres Unternehmens, und dies gilt für die meisten Organisationen weltweit. Das Büro wird nie verschwinden – insbesondere nicht als idealer Ort für produktive und kreative Arbeit sowie die Pflege der sozialen Kontakte im Team. Die Herausforderung für Führungskräfte besteht darin, sich den Unterschied zwischen Remote und Hybrid Working bewusst zu machen. Weniger Pendelverkehr, ein höheres Mass an Flexibilität und das Vertrauen der Vorgesetzten sind wesentliche Faktoren für eine selbständige und motivierte Belegschaft. Deshalb liegt es in der Verantwortung der Führungsteams, das hybride Arbeitsmodell im eigenen Unternehmen so erfolgreich wie möglich umzusetzen.“

Nicola Downing, COO bei Ricoh Europe, ergänzt: „Gleichzeitig müssen Arbeitgeber die sich stetig wandelnden Anforderungen ihrer Mitarbeiter erkennen. Das bedeutet auch, Tools bereitzustellen, die die Zusammenarbeit, Produktivität und Freude an der Arbeit fördern, unabhängig davon, ob die Beschäftigten nur einen Teil der Woche oder jeden Tag im Büro sind. Bei Ricoh Europe haben wir ein hybrides Arbeitskonzept entwickelt, das die Möglichkeit bietet, 50 Prozent der Arbeitszeit im Homeoffice und die restlichen 50 Prozent im Büro zu verbringen. Wir sind stolz auf diese Lösung, da wir zur Work-Life-Balance unserer Mitarbeiter beitragen möchten und uns über ihre Bedeutung für aktuelle und potenzielle Teammitglieder, die sich moderne und flexible Arbeitsmethoden wünschen, im Klaren sind.“

Pressedienst
10. - 12. November 2021
Mi - Fr

Big Buyer Bologna, Italien

Die B2B-Messe öffnet nach einer Zwangspause im vergangenen Jahr endlich wieder ihre Tore in Bologna für das Fachpublikum. Zur 25. Ausgabe der italienischen PBS-Messe stehen die Themen Schule, das Büro Zukunft sowie Nachhaltigkeit im Fokus der dreitätigen Messe.
16. - 18. Januar 2022
So - Di

O-DAYS | presented by ORNARIS Bern

Im Januar 2022 werden die O-DAYS | presented by ORNARIS, anstelle der regulären ORNARIS, auf dem BERNEXPO-Gelände in Bern stattfinden. 
29. Januar - 01. Februar 2022
Sa - Di

Paperworld Frankfurt

Auf der Paperworld in Frankfurt am Main kommen alle Trends und Neuheiten aus der Branche an einem Ort zusammen. Mit ihrer einzigartigen Produktvielfalt ist die Paperworld ein wichtiger Branchentreffpunkt und Impulsgeber für die PBS-Branche.