Handel / Politik
Zentralpräsident Thomas Köhler (r.) berichtete an der 100. Delegiertenversammlung des VSP in Basel über die Jubiläumsaktivitäten mit dem Verkehrshaus in Luzern und zeigte ein Beispiel der Bastelbogen-Aktion. Ebenfalls in der VSP GL (v.l.n.r): Benedikt Koch (Sekretär), Silvia Linder (Finanzen), Nadja Zeller (BBK), Jürg Bruhin (VSSD-Präsident) und Martha Arnold (Vize-Präsidentin).
26. Juni 2019

100. Delegiertenversammlung des VSP

Das traditionelle, dreitägige Branchentreffen von VSP mit seiner Fachsektion VSSD, mit PEG sowie PBS und Grusskarten Schweiz lockte Mitte Juni rund 150 Interessierte nach Basel. Die Jubiläums- Delegiertenversammlung des VSP fand somit in der Gründungsstadt des Verbandes statt – ein idealer Treffpunkt.

Es ist und bleibt das Branchenereignis des Jahres. Der Anlass vom 21. bis 23. Juni 2019 stand ganz im Zeichen des 100-Jahr-Jubiläums des VSP. Am Freitag fanden im Hotel Le Plaza die Generalversammlungen von VSSD, der Einkaufsgenossenschaft PEG sowie PBS und Grusskarten Schweiz statt. Am Samstagmorgen folgte das PEG-Forum, eines der vielen Highlights, und am Nachmittag die 100. VSP-Delegiertenversammlung. An der Versammlung persönlich mit dabei waren 28 (von 40) Delegierte aus 7 (von 8) Sektionen.

Jubiläum mit Verkehrshaus
Angesichts des anspruchsvollen Marktumfelds mit Online-Konkurrenz und Fremdanbietern legte Zentralpräsident Thomas Köhler den Mitgliedern des Verbandes Schweizer Papeterien und Spielwarendetaillisten nahe, bei den Kunden mit Kreativität und tollen Produkten zu punkten: «Sie als VSP-Mitglieder sind das Schaufenster unserer lebendigen, vielseitigen Branche.» Er rief dazu auf, im Einkauf Schweizer Lieferanten und Grossisten zu berücksichtigen.
Thomas Köhler informierte im Weiteren über die Aktivitäten rund um das 100-Jahr-Jubiläum des Verbandes. So sind zusammen mit dem Verkehrshaus in Luzern interessante Anlässe enstanden. Im März 2019 wurde ein lehrreicher und motivierender Tag der Lernenden durchgeführt. Die Branche konnte den Museumsbesuchern mit Lieferantenpartnern vor Ort nähergebracht werden. Abgerundet werden die Jubiläumsaktivitäten mit einem Wettbewerb in den einzelnen Geschäften der Mitglieder. Sie erhalten drei Mal unterschiedliche Bastelbögen, welche immer zu den Thementagen des Verkehrshauses stehen. Das dritte Themenwochenende findet vom 11. bis 13. Oktober 2019 zum Thema Luft- und Raumfahrt statt.

Annahme aller Traktanden
Silvia Linder, verantwortlich für die Finanzen beim VSP, präsentierte die Jahresrechnung 2018. Positiv: Im Berichtsjahr konnte ein kleiner Gewinn ausgewiesen werden. An der 100. Delegiertenversammlung des VSP wurden alle ordentlichen Traktanden einstimmig angenommen: Protokoll, Jahresbericht 2018 des Zentralpräsidenten und der Kommissionen, Bericht der Kontrollstelle und Décharge-Erteilung sowie das Budget und die Mitgliederbeiträge 2020.

haptik.ch: Appell an die Branche
Martha Arnold, Vize-Präsidentin des VSP, informierte über die Verbandsaktivitäten rund um die Kommunikation. Letztere hatte der VSP per 1. Januar 2018 an rubmedia AG ausgelagert, die mit haptik.ch eine starke Marke lancierte. haptik.ch umfasst ein gedrucktes Fachmagazin, ein Onlinefachportal mit tagesaktuellen News sowie einen wöchentlichen E-Mail-Newsletter mit den wichtigsten Themen für die Branche. Martha Arnold rief die Mitglieder dazu auf, das unter www.haptik.ch aufgeführte Produkte- Marken-Lieferantenverzeichnis aktiv zu nutzen. Auf dem Onlineportal ist zudem ein Fachwörterbuch in Deutsch, Italienisch und Französich verfügbar sowie eine Lehrstellenbörse und ein Stellenmarkt. Der in Pilotprojekten getestete Newsletter für Endkunden hat sich leider für eine Umsetzung als zu teuer erwiesen.
Peter Rub, Verwaltungsratspräsident von rubmedia und Verleger von haptik.ch, erinnerte die Mitglieder daran, dass haptik.ch die einzige Fachpublikation für Büro, Schule, Papeterie und Spiel in der Schweiz ist und diese zu 100 Prozent durch Werbung finanziert wird. Er appellierte an die Branche, die drei Kanäle von haptik.ch vermehrt für die Kommunikation mit Handel und Einkauf zu nutzen. rubmedia biete kreative Werbeformen und könne auf Wünsche gut eingehen. Peter Rub freut sich auf die weitere und intensivierte Zusammenarbeit, damit die Qualität der Berichterstattung auch in Zukunft gewährleistet bleibt.

Ausblick 2020
An der Delegiertenversammlung wurde mit Myriam Gämperli ein neues Mitglied für die Berufsbildungskommission (BBK) gewählt. Nadja Zeller, BBK-Verantwortliche, informierte über die Neuausrichtung der Ausbildung «Verkauf 2022+». Aktuell werden bis Ende Juli 2019 die Leistungsziele überarbeitet. In Zukunft werden gewisse Lerninhalte zusammengefasst, beispielsweise Englisch und Detailhandelskenntnisse. Bei diesem Grossprojekt sind gemäss Nadja Zeller noch viele Fragen offen seitens der involvierten Bundesämter und Bildung Detailhandel Schweiz (BDS).
Unter tosendem Beifall wurde an der Versammlung Willi Huber geehrt und verabschiedet. Seit 1971 hat er sich in verschiedenen Kommissionen der Berufsbildung engagiert und sich für eine nachhaltige, qualitativ hochstehende Ausbildung eingesetzt. Sein Werk, das Warenkundebuch, ist auch heute noch ein wichtiges Lehrmittel. Willi Huber hat sich 48 Jahre für die BBK starkgemacht und geschätzte 960 Lernende auf ihrem Weg betreut.
Seitens Spielwarensektion informierte VSSD-Präsident Jürg Bruhin über das Berichtsjahr 2018. Ein wichtiges Thema sind die exklusiven Mehrwerte für die Mitglieder. Diese umfassen die Zusammenarbeit mit Lieferanten für Spezialprodukte und Sonderaktionen.
Am Abend trafen sich die Kolleginnen und Kollegen zum festlichen Galadiner mit mehreren Reden und einem gut komponierten Unterhaltungsprogramm im Hotel Radisson Blu. Am Sonntag gab es zum Abschluss des Branchenwochenendes einen Ausflug nach Rheinfelden in geselliger Runde. Zentralpräsident Thomas Köhler bedankte sich bei allen Mitgliedern und Gästen fürs Dabeisein, dem OK unter der Leitung von Hans-Peter Jäger, Präsident der Sektion Nordwestschweiz, für die gelungene Organisation und den vielen engagierten Sponsoren für die grosszügige finanzielle Unterstützung des dreitägigen Jubiläumsanlasses.
Die nächste Delegiertenversammlung findet vom 5. bis 7. Juni 2020 in Glarus statt

Vanessa Borer
29. - 31. August 2020
Sa - Mo

LIVE & GIVE 2020 Rheinberg (DE)

Fachmesse für Interieur & LifeStyle
06. - 08. September 2020
So - Di

ORNARIS 2020: ABGESAGT Bern

Die ORNARIS, der wichtigste Branchentreffpunkt der Detailhandelsbranche, findet wegen der aktuellen Covid-19-Pandemie nicht statt. Die nächste ORNARIS: 22. bis 24. August 2021, auf dem BERNEXPO-Gelände.
10. Oktober 2020
Sa

SwissPLANNERcon 2020 Bern

Die Schweizer "Planner Community" mit einer Leidenschaft für Bullet Journaling, Handlettering, Scrapbooking, Zeichnen, Malen, Basteln trifft sich an der SWISSplannerCON.
29. - 30. Oktober 2020
Do - Fr

OBA 2020 ALS TISCHMESSE St. Gallen

Die Ostschweizer Bildungs-Ausstellung findet dieses Jahr wegen der Coronakrise nicht wie gewohnt statt. Um den Schulen, Berufsverbänden und Lehrfirmen dennoch eine Plattform bieten zu können, ist eine Tischmesse vom 29. bis 30. Oktober 2020 geplant. Die nächste OBA wird vom 2. bis 5. September 2021 stattfinden.