Handel / Politik
Bild: antalis.ch
28. September 2020

Antalis-Halbjahresbilanz: Covid-19-Krise drückt auf den Papiermarkt

Die Covid-19-Krise hat die verkauften Volumen im europäischen Papiermarkt im ersten Halbjahr um rund 22 Prozent gegenüber Vorjahr gedrückt. Antalis' Umsatz ist um mehr als 23 Prozent eingebrochen.

Bezogen auf die drei Geschäftsbereiche von Antalis – Papiergrosshandel, Verpackungen und Visual Communication – war der Rückgang im Bereich der Papiere am stärksten (-29 Prozent). Der Umsatz belief sich auf 817 Millionen Euro. Wie der europäische Papiergrosshändler berichtet, war das Geschäft in Deutschland und Österreich nicht so stark beeinträchtigt wie in den anderen Märkten. Während Antalis für Deutschland und Österreich ein Umsatzminus von 13 Prozent meldet, betrug es in Großbritannien und Irland 29 Prozent. Die Umsatzrückgänge haben zudem die Verkaufspreise unter Druck gesetzt, so Antalis.

„Vor diesem Hintergrund haben wir unsere festen und variablen Kosten signifikant gesenkt oder stabilisiert, insbesondere als Teil der staatlichen Massnahmen zur Unterstützung der Unternehmen in all jenen Ländern, wo dies möglich war“, kommentiert Hervé Poncin, Chief Executive Officer von Antalis.

Pressedienst
07. - 09. März 2021
So - Di

O-DAYS presented by ORNARIS Bern

Eine alternative B2B-Plattform mit moderner und auf das Wesentliche reduzierter Live-Inszenierung in Bern.
17. - 20. April 2021
Sa - Di

International Consumer Goods Show - Special Edition Frankfurt

Die Messen Ambiente, Christmasworld und Paperworld finden einmalig als gemeinsame Veranstaltung statt. Die Präsenzveranstaltung wird durch gezielte digitale Angebote der Consumer Goods Digital Days ergänzt.
05. Juni 2021
Sa

SWISSplannerCON Bern

Ob Bullet Journaling, Filofaxing, Handlettering, Doodles oder Washi-Tapes – an der SWISSplannerCON in Bern tauschen sich Fans des analogen Planens, Organisieren und Dokumentieren aus.