Handel / Politik
20. April 2021

Büromöbelbranche in der Schweiz 2020

Jedes Jahr erhebt der Schweizerische Büroeinrichtungsverband bueroszene.ch bei ihren Mitgliedern die Zahlen des vergangenen Jahres. Diese zeigen, dass die Corona-Krise auch bei Büroeinrichtungen nicht spurlos vorbei ging, und man erwartet für 2021 sogar noch einen grösseren Einbruch.
Symbolbild (pixabay.com)

Der Gesamtumsatz mit Büroeinrichtung und Büroplanung sank im Jahr 2020 um 8% auf 506 Mio. Franken. Davon entfielen 293 Mio. Franken (-12%) auf Büromöbel und rund 155 Mio. (-3%) auf Bürostühle.
Rund 65% des Umsatzes wurde über den Möbelfachhandel generiert, der Rest haben die Hersteller direkt mit den Endkunden fakturiert. 

Die Branche konnte im schwierigen Geschäftsjahr noch davon profitieren, dass viele Aufträge aus dem Jahre 2019 im Jahr 2020 fakturiert worden sind. Zudem hat der Trend zum Home-Office einen massiveren Rückgang verhindert.
Die Aussichten für das Geschäftsjahr 2021 sind nicht so rosig. Zum einen ist der Auftragsbestand aus dem Jahre 2020 sehr klein und die Investoren warten mit der Bewilligung von neuen Projekten. Es ist für das Jahr 2021 mit einem noch stärkeren Rückgang als 2020 zu rechnen. 
 
Die Mitglieder von bueroszene.ch machen rund 85% des gesamtschweizerischen Büromöbelumsatzes. 

Pressedienst
01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.
03. - 05. März 2023
Fr - So