Handel / Politik
30. Oktober 2020

Einschätzung bei Antalis: Veränderte Nachfrage im Papiergrosshandel

Das Marktumfeld für Office-Papiere hat sich durch die voranschreitende Digitalisierung und die Corona-bedingten Einschränkungen wie die Kurzarbeit überwiegend rückläufig im Fachhandel und in der Industrie entwickelt, stellt Antalis gegenüber BusinessPartner PBS fest.
Jan Wolf, Commercial Manager bei Antalis: "Aktuell sind vor allem Corona-Präventionsartikel stark gefragt." (Bild: BusinessPartner PBS/Antalis)

Aktuell seien vor allem Corona-Präventionsartikel wie Hygieneprodukte, Hygieneschutzfolien, Bodenfolien, Spezialprodukte und synthetische Papiere stark gefragt. Zudem ist durch das Arbeiten im Home-Office der Papierabsatz über die Versandhändler wiederum gestiegen. Wie Jan Wolf, Commercial Director beim Grosshändler Antalis gegenüber BusinessPartner PBS bestätigt, hat das verstärkte Arbeiten im Home-Office zur Marktverschiebung Richtung Versender und Onlinehandel beigetragen: „Derzeit sehen wir die Chance, dass die Nachfrage wieder ansteigen wird, was sich auch in der wiederhochgefahrenen Produktion seitens der Lieferanten widerspiegelt.“ 

Antalis setze auf ein breites Portfolio, Liefersicherheit, starke Marken und Anpassungen des Standardsortiments in Bezug auf die aktuellen Marktbedürfnisse, um die Handelspartner zu unterstützen. „Auch helfen wir mit Cross-Selling-Möglichkeiten, Marketingmassnahmen und Abverkaufsunterstützungen, wie unserer 'Simplify Your Life-Promotion' oder dem Loyalitätsprogramm A4&more“, betont Wolf.

Pressedienst
05. - 07. Oktober 2022
Mi - Fr

Insights-X Nürnberg

Mit ihrem massgeschneiderten Messekonzept punktet die Insights-X bei der weltweiten PBS Community. Vom 5. bis zum 7. Oktober 2022 bringt die Expo im Nürnberger Messezentrum wieder führende Markenhersteller sowie Anbieter jeder Grösse mit qualifizierten Händler/-innen zusammen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.