Handel / Politik
21. Februar 2024

Europäische Hersteller beklagen unsicheres Spielzeug bei Temu

Europäische Spielzeughersteller bemängeln die Sicherheit von Produkten auf dem chinesischen Online-Marktplatz Temu und fordern strengere Kontrollen.
Spielzeuge auf Temu sind oft spottbillig - und manchmal gefährlich. (Bild: zVg)

Ein Testkauf Ende 2023 habe bei 95 Prozent der auf Temu erworbenen Spielzeuge ergeben, dass diese ein Sicherheitsrisiko für Kinder darstellten, teilte der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie (DSVI) am Dienstag in Nürnberg mit. Diese Ergebnisse seien alarmierend.

Der Verband Toys Industries of Europe (TIE) hatte eigenen Angaben nach 19 Spielzeuge über Temu erworben. Keines entsprach demnach den geltenden Vor­schriften für Spielzeug in der EU, 18 entsprachen nicht den Spielnormen der EN 71-Reihe. So habe bei einem Schleim-Spielzeug der Gehalt des Halbmetalls Bor 11-mal höher als der gesetzliche Grenzwert für Spielzeug gelegen.

Bei anderen Spielzeugen habe die Gefahr bestanden, dass Kinder an Kleinteilen ersticken oder sich verletzen könnten. Eine Temu-Sprecherin teilte dazu mit, dass sofort nach Erhalt der Testergebnisse eine interne Untersuchung eingeleitet worden sei. Alle 19 Produkte seien entfernt worden und seien auf der EU-Website nicht mehr verfügbar.

Temu überprüfe die Händler, die auf dem Online-Marktplatz verkauften und führe selbst stichprobenartige Kontrollen der Produkte durch, erläuterte die Sprecherin weiter. Verstösse könnten zum Beispiel zu Strafen, Auslistung von Produkten oder Sperrung der Anbieter führen.

Lückenhafte EU-Regelung

DSVI und TIE sehen eine Lücke in den EU-Regelungen, da Drittanbieter mit Sitz ausserhalb der EU für die Sicherheit von Spielzeugen nicht haftbar gemacht werden könnten, hiess es. Sie fordern deshalb unter anderem Nachbesserungen bei der Richtlinie über die Sicherheit von Spielzeug, mehr Kontrollen der Marktaufsichtsbehörden selbst bei kleinen Einfuhren sowie mehr Verpflichtungen für Online-Plattformen.

awp/sda

14. - 15. Mai 2024
Di - Mi

Einkaufsmesse Spiele 2024 Buchzentrum, Hägendorf

Besuchen Sie die markenübergreifende Einkaufsmesse und informieren Sie sich über aktuelle Trends und Neuheiten. An der Einkaufsmesse für Spiele präsentiert das Buchzentrum die Neuheiten des Frühjahrs von KOSMOS, Pegasus, Ravensburger, Unique Gaming Partners, moses, Simba / Dickie und zahlreichen weiteren bekannten Marken.
17. - 19. August 2024
Sa - Mo

ORNARIS Bern

Die ORNARIS setzt sich im Jahr 2024 mit dem Trend HANDMADE auseinander. In einer Sonderzone werden Ausstellende einen Teil der Produktion transparent darstellen.