Handel / Politik
02. November 2021

Igepa informiert zu weiteren Preiserhöhungen

Die Igepa Group, Grosshändler für Papiere und Verpackungen, erwartet eine weitere „Verschärfung der Preissituation“. Wie das Unternehmen in Hamburg informiert, bedeutet das auch für den Produktbereich „Office“ kurzfristige Preisanpassungen.
Igepa Group kündigt Preiserhöhungen für den Bereich Office an (Bild: Igepa)

In den zurückliegenden Wochen und Monaten sei man selbst mit permanenten und unkalkulierbaren Preissteigerungen konfrontiert. „Die beispiellose Frequenz und die Höhe der Aufwärtsbewegungen spitzen die Gesamtlage weiter zu“, heißt es beim Großhändler. Im Einzelnen gestiegen seien die Kosten für Zellstoff, Roh- und Hilfsstoffe, Logistik sowie Energie. Schon Mitte Oktober hatte Igepa dazu informiert, dass man den Energiekostenzuschlag der Hersteller (bis zu 150 Euro pro Tonne Papier/Karton) in gleicher Höhe an die Kunden weitergeben müsse. 

Die Igepa group ist eine der führenden Fachgroßhandelsgruppen in Europa. Betreut werden nach eigenen Angaben mehr als 50.000 Kunden aus Industrie, Handel und Gewerbe. Die Sortimente beinhalten unter anderem Produkte wie grafische Papiere und Karton, Verpackungen, Etiketten, Briefumschläge und Versandtaschen. In Deutschland erzielt die Gruppe einen Umsatz von rund 240 Millionen Euro, sie ist an den Standorten Landsberg, Dieburg, Friedrichroda, Ottendorf-Okrilla und Leizen vertreten.  

Pressedienst
23. - 27. November 2021
Di - Sa

Berufsmesse Zürich Zürich

Der Treffpunkt für Berufswahl, Grund- und Weiterbildung.
16. - 18. Januar 2022
So - Di

O-DAYS | presented by ORNARIS Bern

Im Januar 2022 werden die O-DAYS | presented by ORNARIS, anstelle der regulären ORNARIS, auf dem BERNEXPO-Gelände in Bern stattfinden. 
29. Januar - 01. Februar 2022
Sa - Di

Paperworld Frankfurt

Auf der Paperworld in Frankfurt am Main kommen alle Trends und Neuheiten aus der Branche an einem Ort zusammen. Mit ihrer einzigartigen Produktvielfalt ist die Paperworld ein wichtiger Branchentreffpunkt und Impulsgeber für die PBS-Branche.