Handel / Politik
Die INNOPAP präsentierte sich dieses Jahr erstmals als Messe in der Messe an der ORNARIS Zürich – mit Erfolg.
22. Januar 2020

INNOPAP 2020: Premiere an der ORNARIS ist geglückt

Eine Musterpapeterie zum Einstieg, attraktiv bestückte Regale statt Einzelstände und Personal Shopping – an der fünften Ausgabe der INNOPAP an der ORNARIS Zürich war alles ein wenig anders. Die Rückmeldungen vor Ort und auch eine erste Bilanz zeigen: Die Premiere in Zürich war ein Erfolg.

Vom 12. bis 14. Januar 2020 präsentierte die INNOPAP ihre inspirierenden Themenwelten rund um Papeterie und Bürobedarf erstmals als Messe in der Messe an der ORNARIS in Zürich. Der Standort war nicht die einzige Veränderung, auch das Konzept war für diese Ausgabe komplett neu. Die Highlights rund um Papeterie und Bürobedarf von über 70 Marken wurden nicht an einzelnen Messeständen präsentiert, sondern in Regalen und an Lochwänden. Dadurch wurde der Eindruck einer einzigen grossen Papeterie zusätzlich verstärkt. «Wir wollten den INNOPAP-Besuchern direkt zeigen, wie sie unser Sortiment oder Neuheiten in ihren Geschäften attraktiv präsentieren können», erklärt Messeleiterin Sandra Hurter.

Wie Papeterie- und Büroklassiker inszeniert werden können, gab es in der Musterpapeterie direkt beim Eingang zu entdecken. Ob farblich sortierte Regale, ein Tischgedeck aus Papeterie-Artikeln oder eine bunte Couvert-Wand – hier wurden die Produkte kreativ in Szene gesetzt.
Ein weiterer Fokus lag dieses Jahr auf der persönlichen Beratung. So konnten Besucher einen «Personal Shopping»-Termin mit einem Verkaufsberater der Papedis oder Ecomedia buchen. Dieser begleitete sie auf dem Rundgang und sorgte dafür, dass sie keine der Neuheiten verpassten.

Digital vernetzter POS als neue Dienstleistung
Wie schon in den Vorjahren gab es an der diesjährigen INNOPAP nebst Produkt-Neuheiten auch neue Dienstleistungen der OFFIX Gruppe zu entdecken. Auf besonderes Interesse stiess dabei der digital vernetzte POS – ein Display für den stationären Handel mit Zugriff auf das gesamte Sortiment. «Mit dieser Lösung geben wir unseren Kunden im stationären Handel etwas in die Hand, um gegen die Konkurrenz grosser Online-Händler nicht das Nachsehen zu haben. Was nicht vor Ort verfügbar ist, kann der Kunde über das Display direkt zu sich nach Hause bestellen und an der Kasse bezahlen», erklärt Martin Kelterborn, CEO der OFFIX Holding AG. Ein Pilotprojekt mit ausgewählten Papeterien läuft seit Anfang Februar.

Erfolgreiche erste Bilanz
Eine erste Grobauswertung nach der Messe zeigt: Die INNOPAP-Premiere an der ORNARIS ist geglückt. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die INNOPAP nochmals einen deutliche Besucherzuwachs. Zudem konnte die Papedis zahlreiche Neukunden registrieren und die Anzahl Bestellungen hat sich gegenüber 2019 nahezu verdoppelt. «Die Stimmung vor Ort war sehr gut und wir erhielten viele positive Feedbacks von Kunden wie Lieferanten. Das bestätigt uns, dass wir mit dem neuen Konzept den richtigen Weg eingeschlagen haben», freut sich Sandra Hurter. Auch Muriel Mangold, Bereichsleiterin Fachmessen Interior & Design der BERNEXPO, zieht ein positives Fazit: «Die Kooperation mit der INNOPAP ist für uns ein klarer Erfolg. Wir konnten Synergien nutzen und haben uns thematisch gut ergänzt. Es ist schön zu sehen, dass unsere Strategie mit ‹Messen in der Messe› funktioniert.»

 

Pressedienst / Vanessa Borer
Persönliche Beratung war an der INNOPAP 2020 ein wichtiger Fokus.
Produkthighlights und Neuheiten wurden in Regalen und Lochwänden präsentiert wie in einer grossen Papeterie.
Direkt beim Eingang wurden in einer Musterpapaterie Büro- und Papeterieklassiker kreativ inszeniert.
Martin Kelterborn, CEO der OFFIX Holding AG, und Messeleiterin Sandra Hurter präsentierten an der INNOPAP 2020 den digital vernetzten POS. Dieses Display für den stationären Handel erlaubt den Zugriff auf das gesamte Sortiment. «Was nicht vor Ort verfügbar ist, kann der Kunde über das Display direkt zu sich nach Hause bestellen und an der Kasse bezahlen», so Martin Kelterborn.
Neue Produkte von Koellmann und ein Arbeitskollege mit neuer Funktion: Geschäftsführer Stefan Märki (Mitte), José Diz (l.), Verkaufsleiter Westschweiz & DIY, und Joris Müller, neu im Verkauf (vorher Merchandising), zeigten unter anderem die beliebten Flexbook-Notizbücher und die neuen Kinder-Schminkstifte «Markup» von Carioca.
Alain Gasser, Leiter Verkauf der Biella Schweiz AG, war an der INNOPAP auch mit Exacompta-Produkten am Start, zum Beispiel mit Büroartikeln der Serie «1928» und Kassenrollen mit 0% Phenol.
Mit welchen Neuheiten punktete die Kolma AG an der INNOPAP? Dominique Studer, Leiter Marketing & Verkauf, präsentierte acht neue Produkte als Weiterentwicklung der Serie «LineaVerde». Die Ringbücher, Schnellhefter & Co. werden aus recycelten Take-away-Kaffeebechern hergestellt.
Schulranzen der Marke «Step by Step» aus wiederverwertbarem Plastik aus den Weltmeeren zeigte Reto Oeler, Key Account Manager bei Hama Technics AG.
Zurück in der Branche: Walter Nozza ist seit Anfang 2020 Key Account Manager für ACCO Brands – Esselte Leitz Switzerland GmbH und warb für die farbenfrohen Produkte des Leitz WOW-Sortiments. (Bilder INNOPAP: Ecomedia AG, Bilder Aussteller: vb)
08. - 12. Februar 2021
Mo - Fr

swiss sourcing days - winter edition Online

Die "winter edition" findet als rein virtuelle Messe statt. In einem digitalen Showroom werden die Neuheiten der PBS-Sortimentsbereiche präsentiert.
07. - 09. März 2021
So - Di

O-TRENDS DIGITAL Bern

Nach corona-bedingter Absage der O-DAYS | presented by ORNARIS launcht die Veranstalterin das virtuelle Format O-TRENDS DIGITAL. Aussteller präsentieren ihre Neuheiten über die sozialen Medien der ORNARIS Community.
25. April - 08. Mai 2021
So - Sa

INNOPAP on tour

Innovativ, frisch und persönlich: Die INNOPAP «on Tour» an sechs Standorten in der Schweiz.