31. Januar 2018

Paperworld & Co.: Mehr Aussteller, mehr Besucher

31. Januar 2018

Paperworld & Co.: Mehr Aussteller, mehr Besucher

Auf den Frankfurter Konsumgütermessen Paperworld, Creativeworld, Christmasworld und Floradecora sind Hersteller wie Händler erfolgreich in die neue Geschäftssaison gestartet.

Den nationalen und internationalen Handel überzeugten auf den Konsumgütermessen in Frankfurt 3’023 Aussteller aus 69 Ländern. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 3,5 Prozent (2017: 2’920 Aussteller aus 63 Ländern).
Präsentiert wurden Produktneuheiten für Papier, Bürobedarf und Schreibwaren, Dekoration und Festschmuck, Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf sowie Frischblumen und Pflanzen. Insgesamt erlebten rund 87’000 Besucher aus 162 Ländern die aktuellen Trends (2017: 85’448), das entspricht einem Besucherwachstum um 2 Prozent.

Hohe Besucherqualität
Die hohe Besucherqualität mit vielen Einkaufsentscheidern – drei Viertel davon sind Führungskräfte oder kommen aus dem Top-Management – wird von zahlreichen Ausstellern hervorgehoben. Über 90 Prozent der Fachbesucher zeigen sich in den Besucherbefragungen mit dem Produkt- und Herstellerangebot als auch mit den Messen sehr zufrieden.

Im kommenden Jahr finden die Konsumgütermessen wie in den vergangenen Jahren rund um den letzten Samstag im Januar statt:
Paperworld und Creativeworld: 26. - 29. Januar 2019
Christmasworld / Floradecora: 25. - 29. Januar 2019

 

 

08. - 12. Februar 2021
Mo - Fr

swiss sourcing days - winter edition Online

Die "winter edition" findet als rein virtuelle Messe statt. In einem digitalen Showroom werden die Neuheiten der PBS-Sortimentsbereiche präsentiert.
07. - 09. März 2021
So - Di

O-TRENDS DIGITAL Bern

Nach corona-bedingter Absage der O-DAYS | presented by ORNARIS launcht die Veranstalterin das virtuelle Format O-TRENDS DIGITAL. Aussteller präsentieren ihre Neuheiten über die sozialen Medien der ORNARIS Community.
25. April - 08. Mai 2021
So - Sa

INNOPAP on tour

Innovativ, frisch und persönlich: Die INNOPAP «on Tour» an sechs Standorten in der Schweiz.