Handel / Politik
14. Februar 2022

Paperworld wird in andere Consumer-Messen integriert

Die Frankfurter Consumer-Messen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld werden künftig gemeinsam stattfinden. Zugleich soll die Messe Paperworld in der bisherigen Form nicht mehr stattfinden, ihre Bereiche werden im neuen Angebotsbereich Ambiente Working, in der Ambiente Giving sowie in Christmasworld und Creativeworld integriert.
Detlef Braun, Mitglied der Geschäftsführung der Messe Frankfurt: „Messe Frankfurt gibt Antworten auf die aktuellen Veränderungen und Herausforderungen“ (Bild: Screenshot)

In einem ersten Schritt werden von Februar 2023 an die drei Konsumgüterleitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld erstmalig zeitgleich vom 3./4. bis 7. Februar 2023 auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden. Unter dem neuen Motto „Home of Consumer Goods“ bietet das neukonzipierte Angebot „ein einzigartiges, umfassendes Produkt- und Lösungsportfolio und hebt aktiv Synergieeffekte für Aussteller, Besucher und Medien“, informiert die Messe Frankfurt. In einem zweiten Schritt wird der Global Sourcing-Bereich der drei Leitmessen zu einem gemeinsamen Angebot verschmolzen und international vermarktet. Ergänzt wird dieser strategische Entwicklungsschritt durch ein neues, regional bezogenes Design- & Lifestyle-Angebot in Frankfurt in der zweiten Jahreshälfte. Mit der Kombination aus drei erfolgreichen Leitmessen an einem Ort zu einem Zeitpunkt verbinde man deren Stärken und biete „ein bisher unerreichtes, simultan verfügbares, zukunftsorientiertes Produktangebot in Qualität und Quantität“, teilt die Messe mit. Der Angebotsmix werde um weitere Produktgruppen ergänzt und in einer komplett neu ausgerichteten Hallenstruktur präsentiert.

Vor dem Hintergrund der Veränderungen der Arbeitswelt wird der Produktbereich Working (bislang ein Teil der Messe Paperworld) unter dem Dach der Weltleitmesse Ambiente neu aufgestellt – als Ambiente Working. „Die Ambiente kreiert neue Impulse für die PBS-Branche – vom Contract Business über den Megatrend Nachhaltigkeit und den Dauerbrenner Design & Lifestyle bis hin zu Zielgruppen der Hotellerie und Gastronomie“, so die Messe Frankfurt. Ergänzend wird Ambiente Giving mit dem neu konzipierten Angebotsspektrum rund um Stationery weiterentwickelt, das unter anderem Papeterie und Schulbedarf umfasst. Die thematisch passenden Produktgruppen der Paperworld sollen in der Christmasworld und Creativeworld ihr neues Business-Zuhause finden. Die internationalen Paperworld-Veranstaltungen werden an ihren angestammten Messeplätzen in China, Indien und im Nahen Osten fortgeführt.

„Die Messe Frankfurt gibt Antworten auf die aktuellen Veränderungen und Herausforderungen und definiert die Marktplätze von morgen neu. Durch die Etablierung von innovativen Formaten am Standort und international kreieren wir Wachstumsmöglichkeiten, geben Orientierung und Sicherheit in volatilen Zeiten und gestalten eine globale Branche im Umbruch aktiv mit“, sagt Detlef Braun von der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. „Mit unserer Vier-Komponenten-Strategie schaffen wir die neuen Leitsterne einer Branche, die in Frankfurt zu Hause und in der ganzen Welt aktiv und erfolgreich ist."

www.consumergoods-frankfurt.com 

Pressedienst
Philipp Ferger, Bereichsleiter Consumer Goods Fairs: „Wir sprechen nicht vom Verschwinden der Paperworld, sondern geben der Branche ein neues Zuhause." (Bild Screenshot)
01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.
03. - 05. März 2023
Fr - So