Handel / Politik
09. August 2021

Papiergeschäft bei Mondi auf Erholungskurs

Der Papierhersteller Mondi hat im ersten Halbjahr den Umsatz im Europa um 20 Prozent gesteigert – verglichen allerdings mit dem sehr schwachen ersten Halbjahr 2020.
Bild: Mondi Group

Wie die Aktiengesellschaft mitteilte, lagen die Umsätze im Segment „ungestrichene Feinpapiere“ bis 30. Juni bei 810 Millionen Euro und damit global betrachtet 15 Prozent über der Vorjahresperiode. „Wir haben unseren Marktanteil in allen wichtigen Märkten, in denen wir tätig sind, erhöht“, heisst es bei Mondi. Man schätze das Wachstum in europäischen Markt im Jahresvergleich auf fünf bis sechs Prozent. Zugleich lagen die durchschnittlichen Verkaufspreise für ungestrichenes europäisches Feinpapier um fünf Prozent unter denen des Vorjahreszeitraums und um ein Prozent im Vergleich zum Vorjahr. „Aufgrund der sich erholenden Nachfrage und der steigenden Kosten haben wir jedoch in unseren Schlüsselmärkten während des Berichtszeitraums und zu Beginn der zweiten Jahreshälfte Preiserhöhungen eingeführt“, heisst es in dem Halbjahresbericht. Die durchschnittlichen Benchmark-Preise für gebleichten Laubholz-Zellstoff in Europa stiegen 19 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Starkes Wachstum (+ 15 Prozent) verzeichnet Mondi im Geschäftsbereich Verpackungen aus Wellpappe, getrieben durch das Wachstum im E-Commerce und bei Konsumgütern sowie die Erholung bei Industrie- und Spezialanwendungen. 

Zentral für Mondi ist der Anfang 2021 verabschiedete Nachhaltigkeitsplan MAP 2030, in dem die Massnahmen des Unternehmens festgelegt sind, um in den nächsten zehn Jahren die selbst gesetzten Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Man wolle den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft anführen, man wolle in Zusammenarbeit mit Herstellern und Fachhandel für jede Anwendung die nachhaltigste Lösung finden, indem man Papier verwende, „wo es möglich ist, und Kunststoff, wo es sinnvoll ist“. 

01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.
03. - 05. März 2023
Fr - So