Handel / Politik
02. November 2022

PMI Oktober 2022: Unternehmen bereiten sich auf Energiemangellage vor

Der procure.ch Purchasing Managers’ Index (PMI) deutet auf ein weiterhin solides Wachstum in der Industrie und im Dienstleistungssektor hin. Die Aussichten in der Industrie trüben sich aber ein, während die gute Arbeitsmarktlage den Konsum hierzulande stützt, was dem Dienstleistungssektor zum Vorteil gereicht.
Industrie-PMI bleibt in Wachstumszone. Wachstumsschwelle = 50. Quelle: procure.ch, Credit Suisse

Das Umfragespezial zur Energiekrise zeigt, dass jedes dritte Unternehmen, das Gas bezieht, Massnahmen gegen eine allfällige Mangellage ergriffen hat – beim Strom ist es sogar jedes zweite. Die häufigste Massnahme ist eine Reduktion des Stromverbrauchs, gefolgt von der Anschaffung von Notstromaggregaten oder Batterien und der Installation von Photovoltaikanlagen. 4 Prozent der Industrieunternehmen gaben an, wegen der Lage am Gasmarkt Teile der Produktion eingestellt zu haben. Aufgrund der hohen Strompreise haben fast zehn Prozent die Produktion reduziert. Die Energiekrise hat einen Schub bei den Investitionen in die Energiewende ausgelöst. Gaben vor Kriegsbeginn noch 14 Prozent der teilnehmenden Industriebetriebe an, keine Investitionen zu planen, ist dieser Anteil nun auf 7 Prozent gefallen. Vor allem Energieeffizienzmassnahmen in der Produktion und Investitionen in erneuerbare Energien haben zugenommen.

Pressedienst / Remo Reist
07. - 09. Januar 2023
Sa - Mo

Trendset München

Internationale Fachmesse für Interiors, Inspiration und Lifestyle
01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.