Handel / Politik
Bild: Scalino
07. März 2018

Scalino verlegt Spielzeugproduktion nach Serbien

Die Wachstumspläne des Schweizer Holzspielerzeugers Scalino stehen auf Grün. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden und weitere positive Synergieeffekte zu erzielen, verlagert das Unternehmen seine gesamten Produktionsstätten nach Serbien. Scalino, ein Unternehmen der börsennotierten Beteiligungsholding Gentlemen's Equity, reagiert damit auf den gestiegenen Produktbedarf durch die Ausweitung der Absatzmärkte in Asien. Geschäftsführer Nikola Trajanov erwartet durch die Verlagerung für die kommenden Jahre ein jährliches Wachstum im zweistelligen Prozentbereich.

Die «Swiss Made» Holzspielwaren sind bisher vor allem in Japan erfolgreich: Die zum dreidimensionalen Denken anregenden Spielsysteme sind dort mittlerweile Kult. Dieser Erfolg soll jetzt in weiteren Teilen Asiens und auch in Europa fortgesetzt werden. Als Folge der Fokussierung auf neue Absatzmärkte ist ein erhöhter Produktionsbedarf spürbar, der die bisher vorhandenen Kapazitätsgrenzen übersteigt. Mit der Produktionsverlagerung wird eine solide Grundlage für höhere Mengen geschaffen. Die Schweizer arbeiten zudem am Ausbau der Produktpalette. Die geplanten Neuheiten, die den Absatz weiter ankurbeln sollen, können mit den neuen Werken besser realisiert werden.

Niedrigere Produktionskosten versprechen zügiges Wachstum
Der neue Produktionsstandort in Serbien ist für Scalino nicht nur wegen der höheren Kapazitäten vielversprechend. Ebenso werden die Produktionskosten gesenkt, was für ein schnelles Wachstum förderlich ist. Im Vergleich zu den bisherigen Ausgaben sind in diesem Bereich deutliche Einsparungen zu erwarten. Als weiterer Nutzen zeigt sich die Erschliessung neuer Länder mit ihren lukrativen Absatzmärkten, die von Serbien aus leichter möglich wird. Geschäftsführer Nikola Trajanov fasst die positiven Effekte der Verlegung zusammen: «Mit der Entscheidung, die gesamte Produktionsstätte nach Serbien zu verlagern, optimieren wir nicht nur die Produktion, sondern auch den Vertrieb für weitere Länder.»

Gute Kooperation ausschlaggebend
Die Entscheidung für den Produktionsstandort Serbien ist kein Zufall. Schon zuvor war das Unternehmen über den zugehörigen Zulieferer Scalino Toys d.o.o. in dem Land aktiv. Die positiven Erfahrungen an den Standorten in Vranje und Bujanovac waren für die Geschäftsführung mit ausschlaggebend für den Schritt, das Engagement in Serbien auszubauen.

Schweizer Qualitätssicherung als Garant
Vom Grundsatz her ist Holzspielzeug bereits ein Produkt aus dem hochpreisigen Segment. Die Schweizer Qualität der von Scalino angebotenen Artikel trägt zusätzlich dazu bei, dass die Spielwaren in Japan und in den übrigen Absatzmärkten hohe Endpreise erzielen. Deshalb stellt Scalino dieses wichtige Verkaufsargument auch am neuen Standort in Serbien sicher. Das heisst: Die Schweizer Qualitätssicherung bleibt weiterhin gewährleistet.
Scalino gehört zu Gentlemen´s Equity SA, einer multinationalen Investmentholding mit Sitz in Lissabon. Die Gesellschaft beteiligt sich an international tätigen Unternehmen im Sport und Entertainment-Umfeld.

07. - 09. März 2021
So - Di

O-TRENDS DIGITAL Bern

Nach corona-bedingter Absage der O-DAYS | presented by ORNARIS launcht die Veranstalterin das virtuelle Format O-TRENDS DIGITAL. Aussteller präsentieren ihre Neuheiten über die sozialen Medien der ORNARIS Community.
20. April 2021
Di

Consumer Goods Digital Day Online

Ambiente, Christmasworld, Creativeworld und Paperworld bieten gemeinsam digitale Angebote und ermöglichen der Konsumgüterbranche einen digitalen Treffpunkt um sich auszutauschen, zu informieren und zu ordern.
20. - 24. Juli 2021
Di - Sa

Spielwarenmesse 2021 Summer Edition Messe Nürnberg

Spirit of Play erleben am wichtigsten Treffpunkt der Spielwarenbranche.