Handel / Politik
18. Februar 2022

Verantwortungsvoll zurück in die Normalität

Die Swiss Retail Federation begrüsst den heutigen bundesrätlichen Entscheid. Eine weitgehende Lockerung der Massnahmen inklusive der Aufgabe der Maskenpflicht in den Läden hat sich angesichts der sinkenden Fallzahlen und der Entlastung der Spitäler aufgedrängt. Die Ladengeschäfte werden die übrigen Schutzmassnahmen eigenverantwortlich aufrecht erhalten und schrittweise mit weiter sinkenden Fallzahlen zurückfahren.

Die Omikron-Welle entpuppte sich glücklicherweise deutlich milder als erwartet. Trotz der hohen Fallzahlen blieb ein Kollaps des Gesundheitswesens aus. Der Höhepunkt der Welle ist überschritten und die Infektionszahlen gehen wieder kontinuierlich zurück. Folgerichtig hat der Bundesrat zahlreiche Massnahmen, darunter auch die Maskenpflicht im Detailhandel und in vielen anderen Bereichen aufgehoben. Die Swiss Retail Federation begrüsst diesen grossen Schritt in Richtung Normalität. Um den Prozess zu unterstützen, werden die Mitglieder von Swiss Retail die übrigen Massnahmen betreffend Lüftung, Abstands- und Hygieneregeln, technischen Schutzvorrichtungen und weitere Massnahmen in Eigenverantwortung über die Schutzkonzepte vorläufig aufrecht erhalten und erst bei einer weiteren Entspannung der Infektionslage schrittweise abbauen. Ab morgen aufgehoben werden hingegen die Maskentragpflicht und die freiwilligen Kapazitätsbeschränkungen in den Verkaufsgeschäften.

Freiwilliges Maskentragen als neue Normalität
Durch die Aufhebung der Maskentragepflicht im Detailhandel steht es der Kundschaft und den Mitarbeitenden ab Donnerstag, 17. Februar 2022, frei eine Maske zu tragen. Swiss Retail Federation empfiehlt dem Ladenpersonal im Rahmen der Schutzkonzepte im Kundenbereich eine Maske zu tragen. Zudem ermuntert der Verband die Arbeitgeber, weiterhin Masken zur Verfügung zu stellen.
Dank der weiterhin geltenden übrigen Schutzmassnahmen ist die Ansteckungsgefahr im Detailhandel nach wie vor sehr gering. Dies wurde bereits 2020 mittels einer empirischen Datenauswertung durch die GFO dokumentiert.

Pressedienst
01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.
03. - 05. März 2023
Fr - So