Produktwissen
Zu den wichtigsten Inserenten von haptik.ch zählt die Traditionsfirma Pentel, bekannt für hochwertige Produkte rund um Schreiben und Zeichnen. Für Robert von Muralt, Verkaufs- und Marketingleiter von Pentel, ist klar: «Weil wir unsere Botschaft über einen längeren Zeitraum konstant in haptik.ch publizieren, hat sich die Bekanntheit der Marke Pentel definitiv erhöht.»
18. April 2019

Gedrucktes Fachmagazin, Webportal und Newsletter: Werbung in haptik.ch wirkt!

Die Traditionsfirma Pentel zählt zu den wichtigsten Inserenten von haptik.ch. Was bringt Pentel das umfassende crossmediale Werbe-Engagement in haptik.ch ganz konkret? Ein aufschlussreiches Interview mit Robert von Muralt, Verkaufs- und Marketingleiter von Pentel.

haptik.ch ist Anfang 2018 erfolgreich lanciert worden. Seitdem verfügen die Mitglieder des Verbandes Schweizer Papeterien und Spielwarendetaillisten (VSP) über eine crossmediale Informations- und Serviceplattform rund um Büro, Schule, Papeterie und Spiel. Crossmedial heisst, dass die Redaktion über drei Hauptkanäle kommuniziert: das tagesaktuelle Webportal www.haptik.ch, den wöchentlichen E-Mail-Newsletter und das gedruckte Fachmagazin haptik.ch. Zu den Inserenten, die crossmedial präsent sind, gehört unter anderem auch Pentel. Die Marke Pentel steht für hochwertige Produkte rund um Schreiben und Zeichnen. Gegründet wurde das japanische Unternehmen im Jahr 1946. Die Schweizer Filiale, die Pentel Papeteriewaren AG, ist 1977 in Egg/ZH eröffnet worden. Robert von Muralt, Verkaufs- und Marketingleiter von Pentel, hat sich Zeit für ein Interview mit haptik.ch genommen.

Pentel ist ein dynamisches Unternehmen: Als Verkaufs- und Marketingleiter haben Sie Ende 2017 als erster Inserent entschieden, crossmedial in haptik.ch zu werben. Gleichzeitig haben Sie das Werbebudget erhöht. Was hat Sie überzeugt?
Robert von Muralt: «Pentel hat während vieler Jahre im Vorgängermagazin ‹Papeterie und Büro› inseriert. Die Profis der Branche lesen haptik.ch. Seit der Neulancierung erreichen wir unsere Zielgruppe noch präziser. Unser Werbebudget haben wir erhöht, um auch auf dem Webportal und im haptik-Newsletter präsent zu sein.»

Von Anfang an ist Pentel in haptik.ch dabei: Sei es mit Inseraten im gedruckten Fachmagazin, im wöchentlichen E-Mail-Newsletter und online auf dem Webportal. Was bringt Pentel das umfassende Werbe-Engagement in haptik.ch ganz konkret?
«Messbare Anzeichen sind unaufgeforderte, positive Reaktionen auf die Promotion von neuen Produkten. So war zum Beispiel die Markteinführung des ‹DualMetallic›, ein Gel-Tintenroller mit Glitzer-Effekt, im 2018 besonders erfolgreich. Kunden kontaktierten uns für Produktinformationen, noch bevor unser Aussendienst bei ihnen vorbeikam. Dieses sofortige Interesse kann durch unsere Inserate in haptik.ch ausgelöst worden sein. Ein Umsatzpeak ist allerdings nicht direkt auf eine einzelne Werbemassnahme zurückzuführen. Das ist vielleicht bei ‹Fast Moving Goods› wie Lebensmitteln möglich, wo es um millionenfache Absätze geht. Ausserdem kombinieren wir bei Markteinführungen jeweils verschiedene Aktivitäten. Zusätzlich zur Werbung setzen wir auf Schaufenster-Gestaltungen, POS-Massnahmen und Produktevorführungen. Pentel nimmt zudem an Messen teil, wie beispielsweise der SWISSplanerCON Mitte Juni in Bern oder der Creativa Zürich im November. Mein Fazit: Kurzfristig messen lässt sich unser Werbe-Engagement in Bezug auf den Umsatz nicht. Langfristig ist klar: Weil wir unsere Botschaft über einen längeren Zeitraum konstant in haptik.ch publizieren, hat sich die Bekanntheit der Marke Pentel definitiv erhöht.»

Ihr Marketingplan für haptik.ch umfasste letztes Jahr 14 Themen bzw. Produkte. Manche hat Pentel auf allen drei Kanälen beworben, manche nur im gedruckten Fachmagazin und manche nur online. Nach welchen Kriterien haben Sie die Themen/ Produkte den drei Kanälen zugeteilt?
«Für die Produktezuteilung auf die drei Kanäle gab es keine speziellen Kriterien. Eine Rolle spielt natürlich der Zeitpunkt, da wir saisonale Aspekte beachten. Bei Markteinführungen sind wir auf vielen Kanälen simultan präsent, um eine möglichst grosse Wirkung zu erzielen.»

Für die Vermarktung von haptik.ch ist die Content-Marketing-Spezialistin rubmedia verantwortlich. Wie beschreiben Sie die Zusammenarbeit mit rubmedia?
«Partnerschaftlich, professionell, flexibel. In einem Wort: angenehm.»

Wo sehen Sie als Inserent und Leser Verbesserungspotenzial bei haptik.ch?
«Als Inserent hätte ich gerne günstigere Inseratepreise, so könnte ich noch öfters Inserate buchen (lacht). Als Leser wünsche ich mir Informationen, News und Trends auch aus der Romandie und dem Tessin.»

Wie sieht Ihre Werbestrategie in haptik.ch in diesem Jahr aus, verglichen mit 2018?
«Aufgrund der vielen positiven Reaktionen im letzten Jahr halten wir im 2019 an unserer bisherigen Werbestrategie fest. Das gilt nicht nur für unsere Aktivitäten in haptik.ch, sondern ganz allgemein für unsere Kommunikationsstrategie in diesem Jahr.»

Welche Produkte stehen 2019 im Fokus?
«Wichtig ist unsere Produktpalette rund um das DIY, das Handlettering und die Gestaltung. Vor allem in der Schweiz, aber nicht nur, ist unser Pinselstift-Sortiment zentral. Sei es der neue ‹Brush SignPen Artist›, der Wassertankpinsel ‹Aquash Brush› oder auch unser ganz neuer Permanent-Fineliner. Parallel dazu gibt es Produkte, welche weltweit strategisch wichtig für die Gruppe sind. Dazu gehören der ‹EnerGel›, mit welchem wir Jahr für Jahr weitere Marktanteile dazugewinnen, und der Whiteboard- und Flipchart Marker ‹Maxiflo›, dessen Sortiment vor Kurzem erweitert wurde mit dem neuen ‹Maxiflo Flex Feel›.»

Welches Thema ist Ihnen besonders wichtig?
«Handlettering ist viel mehr als nur ein momentaner Hype und eine nicht zu unterschätzende Nische. Das sieht man auch daran, dass sich so viele Interessierte mit Handlettering beschäftigen, sei es hauptoder nebenberuflich oder einfach als Hobby. Pentel hat diesen Trend von Anfang an erkannt. Inzwischen arbeiten wir mit 34 Kreativpartnern zusammen – für weitere Partnerschaften sind wir offen. Geografisch ist der Trend noch nicht in der Romandie angekommen, auch da sehe ich Wachstumspotenzial. Pentel wird beim Thema Handlettering am Ball bleiben.»

Besten Dank und weiterhin viel Erfolg! | vb

 

Zur Person

Robert von Muralt ist seit 2013 Verkaufs- und Marketingleiter der Pentel Papeteriewaren AG. Zuvor führte er eine eigene Firma im Bereich Import und Vertrieb von edlen Schreibgeräten. Ausserdem arbeitete er mehrere Jahre als Head Sales und Marketing bei S.T. Dupont. Er ist verheiratet, hat drei Söhne und lebt im Raum Zürich.

 

Sind auch Sie bereit für mehr Erfolg?

Unter «Downloads» finden Sie weitere Informationen zum Thema «Werbung in haptik.ch wirkt». Kompakt auf vier Seiten finden Sie die Antworten zu folgenden Fragen:

  • Welche Zielgruppe erreichen Sie mit haptik.ch?
  • Welche Werbeformate sind besonders attraktiv und was kosten diese?
  • Wie ist Onlinewerbung messbar?
  • Wer gehört zum haptik-Werbeteam?

 

Vanessa Borer
Robert von Muralt ist Verkaufs- und Marketingleiter der Pentel Papeteriewaren AG.
Wer haptik.ch liest, kommt an Pentel nicht vorbei: Wideboard auf www.haptik.ch mit verlinktem Video, Neuheit im Newsletter vom 20. Februar 2019 und – eines von vielen Beispielen – Inserat im gedruckten Fachmagazin Nr. 3/2019 auf Seite 8.
06. Juni 2020
Sa

SwissPLANNERcon 2020 Bern

Die Schweizer "Planner Community" mit einer Leidenschaft für Bullet Journaling, Handlettering, Scrapbooking, Zeichnen, Malen, Basteln trifft sich an der SWISSplannerCON.
16. - 18. August 2020
So - Di

ORNARIS 2020 Bern

Die ORNARIS ist der wichtigste Branchentreffpunkt der Detailhandelsbranche.
29. - 31. August 2020
Sa - Mo

LIVE & GIVE 2020 Rheinberg (DE)

Fachmesse für Interieur & LifeStyle