Produktwissen
Der ABC Glückwunschkartenverlag bietet mit seiner neuen Weihnachtskollektion eine vielfältige Auswahl an Karten. (Bild: A. Boss + Co AG)
24. Oktober 2018

Weihnachtsgrüsse: klassische Motive oder «Einmal anders»?

Wer sässe über die Feiertage nicht gerne in guter Gesellschaft am offenen Kamin eines verschneiten Chalets? Der ABC Grusskartenverlag setzt bei seiner Weihnachtskollektion auf solche traditionellen Motive und präsentiert auch Karten, die sich bewusst davon abheben. Fast das gesamte Sortiment stammt aus heimischer Produktion.

Trends aus Mode und Lifeystyle, Messebesuche, Marktbeobachtung im In- und Ausland: Der ABC Grusskartenverlag hat sich für seine neue Weihnachtskollektion intensiv inspirieren lassen. An der Kollektion mitgewirkt hat auch der Fachhandel mit seinen Rückmeldungen und Anregungen. Entstanden ist ein vielfältiges, grosses Angebot an Karten für die Festtage, wobei «klassisch» gestaltete Sujets einen wichtigen Platz einnehmen. Diese widerspiegeln in ihrer Formen- und Farbensprache unsere vielfältigen Weihnachtstraditionen.
In diesem Jahr sind vier Themen besonders hervorzuheben: Die Karten «Edel & hochwertig» setzen auf die Verwendung von Spezialpapieren und Veredelungen mit Laserschnitten, Wickeln, Stanzungen, Falzungen sowie Folien- und Blindprägungen. Handgefertigte Karten und solche mit Applikationen runden die elegant gestaltete Kollektion ab. Die «Chalet Romantik»-Karten kommen unserem Bedürfnis nach Wärme und Behaglichkeit näher. Motive mit naturbelassenem Holz, ergänzt mit den Farben Rot, Grün, Silber oder Gold sorgen für eine emotionale Weihnachtsatmosphäre.
Festliche Botschaften verspielt oder eigenwillig versenden gelingt dank den Karten «Typo & Lettering». Auf vielen Grusskarten sind Schriften in verschiedensten Ausprägungen präsent, von Kalligrafie bis zu Handlettering. Und wer für seine Liebsten etwas Aussergewöhnliches sucht, kann sich auf die «Einmal anders»-Karten freuen. So grüsst zum Beispiel ein fein gezeichneter, leuchtend weisser Schneemann auf schwarzem Hintergrund.

Wertschöpfungskette in der Schweiz
Aktuell wird das ABC-Sortiment zu 95 Prozent in der Schweiz produziert. Ob Grafiker, Fachleute für die Schneid-, Falz- und Verpackungsmaschinen, Mitarbeiter für die Handarbeit oder Profis im Verkaufsaussendienst – ABC sieht sich als Schweizer Traditionsunternehmen als Arbeitgeber in der Pflicht. Die A. Boss + Co AG mit Sitz in Schönbühl und ihre Tochtergesellschaften TOMATO products AG und Prolith AG beschäftigen rund 200 Mitarbeitende und bilden zudem Lernende aus. Christian Beck, CEO von ABC, erklärt, warum der Standort Schweiz wichtig ist: «Der Erhalt von Arbeitsplätzen in der Schweiz ist ABC ein grosses Anliegen. Schweizer Löhne bedeuten Schweizer Konsum und damit Wohlstand. Das ist eine wertvolle Wertschöpfungskette, welche ihren hohen Stellenwert behalten sollte.»

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit A. Boss & Co AG entstanden.

Vanessa Borer
01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.
03. - 05. März 2023
Fr - So