Spiel
10. Februar 2022

Ravensburger weiter auf Expansionskurs

Nach einem Rekordwachstum im Vorjahr von über 20 Prozent meldet die Ravensburger Gruppe für 2021 erneut eine leichte Umsatzsteigerung um rund ein Prozent auf 636 Millionen Euro.
Kreatives Gestalten steht hoch im Kurs: Bei Ravensburger verdoppelten sich die Verkaufszahlen der "Malen nach Zahlen"-Reihe für Erwachsene im vergangenen Jahr. (Bild: Ravensburger)

Die Expansion des Ravensburger Geschäfts gründet vor allem auf Puzzles und Kreativprodukte. Während in Deutschland die Umsätze leicht zunahmen, stiegen sie in wichtigen Auslandsmärkten wie Grossbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und Skandinavien deutlich.

Ihr Wachstum erzielte die Gruppe trotz erschwerter Umstände: Zum einen hatte die 2020 sprunghaft gestiegene Nachfrage die Ravensburger Fertigung und Logistik an ihre Kapazitätsgrenze gebracht. Zum anderen lieferte das Unternehmen in seinem zweitgrössten Absatzmarkt USA weniger Ware aus als geplant: Dort war Ravensburger mit der aufwändigen Fusion mehrerer Logistikstandorte befasst und zudem mit globalen Transportengpässen konfrontiert.

Nach einem regelrechten Puzzleboom 2019 und 2020 erzielte Ravensburger 2021 in diesem Segment ein weiteres Umsatzwachstum um fünf Prozent. Damit stieg die Zahl der gefertigten Puzzles im vergangenen Jahr auf 32,4 Millionen. Die meistverkauften Puzzles hatten ein spezielles Motiv: Einzelanfertigungen auf Kundenwunsch, produziert als „my Ravensburger Puzzle“. Begehrt waren auch die Lizenzthemen „Pokémon“ und „Harry Potter“.

Kreative Beschäftigung stand ebenfalls hoch im Kurs. Dies belegten die Verkaufszahlen der populären „Malen nach Zahlen“-Reihe: Sie stiegen im vergangenen Jahr deutlich und verdoppelten sich laut Ravensburger bei den Angeboten für Erwachsene. Insbesondere in Italien feierte Malen nach Zahlen unter der Marke „CreArt“ nach einem Relaunch einen Verkaufserfolg.

Bereits 2020 stiess die Ravensburger Gruppe stiess einen Investitionsschub über drei Jahre an, der über 100 Millionen Euro umfasst. „Wir investieren derzeit erhebliche Summen in Mitarbeiter, Fertigung und Nachhaltigkeit, damit die Ravensburger Gruppe auch in Zukunft verantwortungsbewusst wachsen kann“, sagte Vorstandsvorsitzender Clemens Maier. So wurden unter anderem im vergangenen Jahr neue Produktionsanlagen am Standort Ravensburg installiert und die dortige Logistikflächen erweitert.

Ab 2022 richtet sich Ravensburger mit seinem „Next Ventures“ Investmentprogramm an junge Start-ups, um über eine Beteiligung gemeinsam Innovationen am Markt zu platzieren. Die Unternehmensgruppe finanziert dieses Programm mit einem zweistelligen Millionenbetrag und investiert in jährlich maximal vier Projekte. Gefragt sind kreative Gründer aus den Bereichen Spielwaren, Kinderbücher und Edutainment, die Produkt-, Vertriebs- oder auch Materialideen realisieren wollen und dafür Know-how und Netzwerk von Ravensburger nutzen.

Im Rahmen der Internationalisierungstrategie gründete das Unternehmen zudem eigene Niederlassungen in China und Polen, um der dort steigenden Nachfrage nach hochwertigen edukativen Angeboten noch besser gerecht werden zu können.

Verstärkt investiert Ravensburger seit 2019 auch in den Bereich der Nachhaltigkeit. Die wichtigsten Ziele sind klimaneutrale Betriebe ab 2023 und die Reduzierung des CO2-Ausstosses entlang der gesamten Lieferkette bis 2030. Derzeit stellt das Unternehmen den gesamten Betrieb auf Ökostrom um und unterstützt Klimaschutzprojekte der Organisation „Fairventures Worldwide“. Verringern soll sich auch der Anteil von Einwegplastik in Produkten. Der Anteil von zertifizierten nachhaltigen Materialien, etwa bei Papier und Pappe, soll weiter erhöht werden. Zudem entwickelt Ravensburger gezielt Produkte, die bei Kindern die Sensibilität für Nachhaltigkeit fördern. Anfang 2022 etablierte das Unternehmen eine eigene Abteilung für Nachhaltigkeit.

Pressedienst
01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.
03. - 05. März 2023
Fr - So