Spiel
10. August 2020

Spielwarenmesse 2021: Durchführung dank detailliertem Hygienekonzept

Für alle Branchenexperten ist die Teilnahme an der Spielwarenmesse ein fester Termin im Kalender. Um Ausstellern und Besuchern auch die kommende Veranstaltung vom 27. bis zum 31. Januar 2021 zu ermöglichen, hat die Spielwarenmesse eG gemeinsam mit der NürnbergMesse und den zuständigen Gesundheitsbehörden ein Hygienekonzept erarbeitet, das auf Vorgaben der Bayerischen Staatsregierung basiert und laufend an die aktuellen Bestimmungen angepasst wird.

Regeln beachten, Abstand halten

„Bei allen unseren Unternehmungen, die Spielwarenmesse 2021 durchführen zu können, haben die Themen Sicherheit und Gesundheit für alle Beteiligten oberste Priorität“, betont Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG. Die wichtigsten Gebote sind Abstand, Hygieneregeln sowie die Nachverfolgbarkeit. So ist nach aktuellem Stand die Einhaltung der Abstandsregel zwischen Personen von 1,5 m auf dem gesamten Gelände und bei Besprechungen unerlässlich. Dafür wird die Hallenplanung optimiert, breitere Gänge geschaffen sowie auf Sonderflächen und Standpartys verzichtet. Trotz der Covid-19-bedingten Einschränkungen erwarten die Händler und Einkäufer auf der Spielwarenmesse einen hohen Innovationsgrad sowie eine Vielzahl an Produkten, die nur „live“ einen realen Eindruck vermitteln. Knapp 90 Prozent der Aussteller haben sich bisher im Vorjahresvergleich angemeldet und mit den Hygieneregeln der Spielwarenmesse vertraut gemacht, die bereits Alltag sind. Dazu zählen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Innenräumen, gründliches Händewaschen und die Einhaltung der Nies- und Hustenetikette.

Verantwortungsvoller Messeantritt

Generell darf der Besuch der Spielwarenmesse nur bei gutem Gesundheitszustand angetreten werden. Der Kontakt zu einer mit Covid-19-infizierten Person in den letzten 14 Tagen, Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur schliessen eine Teilnahme aus. Für Notfälle auf dem Gelände steht eine qualifizierte medizinische Betreuung zur Verfügung. Um das besondere Flair und vielfältige Angebot der traditionsreichen Spielwarenmesse auch in besonderen Zeiten zu erfahren, wird bereits vor Antritt der Messe auf Sicherheit geachtet: Alle Aussteller, Besucher, Pressevertreter und Dienstleister müssen sich ausschließlich im Vorfeld des Events über personalisierte Tickets bzw. Ausweise registrieren, um eine lückenlose Kontaktpersonenermittlung im Nachgang zu ermöglichen. Für sämtliche Kundengespräche an Tischen am Stand, bei denen keine Maske getragen wird, ist zur Nachverfolgung von den Ausstellern ebenfalls eine Kontaktliste zu führen.

Sicheres Handeln

Bis zum Start Ende Januar werden die Teams der Spielwarenmesse die weitere Entwicklung genau beobachten, neue Erkenntnisse laufend in ihre Planung einfließen lassen und mögliche Änderungen zeitnah kommunizieren. Dank des ausgefeilten Hygienekonzepts rückt für Ernst Kick das Wesentliche der Veranstaltung in den Vordergrund: „Messen sind für persönliche Begegnungen und fundierte Kaufentscheidungen wichtiger denn je. Gerade für unsere Branche sind sie ein unverzichtbarer Motor, weshalb wir alles daran setzen, die Spielwarenmesse 2021 als wichtigsten Treffpunkt im Jahr stattfinden zu lassen – und diesen so sicher und angenehm wie möglich zu gestalten.“

07. - 09. März 2021
So - Di

O-TRENDS DIGITAL Bern

Nach corona-bedingter Absage der O-DAYS | presented by ORNARIS launcht die Veranstalterin das virtuelle Format O-TRENDS DIGITAL. Aussteller präsentieren ihre Neuheiten über die sozialen Medien der ORNARIS Community.
20. April 2021
Di

Consumer Goods Digital Day Online

Ambiente, Christmasworld, Creativeworld und Paperworld bieten gemeinsam digitale Angebote und ermöglichen der Konsumgüterbranche einen digitalen Treffpunkt um sich auszutauschen, zu informieren und zu ordern.
20. - 24. Juli 2021
Di - Sa

Spielwarenmesse 2021 Summer Edition Messe Nürnberg

Spirit of Play erleben am wichtigsten Treffpunkt der Spielwarenbranche.