Spiel
26. November 2021

Top Branchenwissen im Toy Business Forum zur Spielwarenmesse 2022

Die Branche ist bereit für ein Wiedersehen auf der Spielwarenmesse in Nürnberg. Vom 2. bis zum 6. Februar 2022 öffnet die Weltleitmesse ihre Tore und mit ihr auch das Toy Business Forum – die Adresse für Branchenwissen und Lösungen für den Geschäftsalltag. Hochkarätige Experten geben interessante Impulse zu den Themenschwerpunkten Nachhaltigkeit, Trends im Handel und in der Spielware sowie Digitalisierung und Marketing. Neu ist das Vortragsformat Live on Stage.
Bild: Spielwarenmesse eG / Heiko Stahl

Vielfältiges Angebot auf der Bühne
Vormittags startet das Programm mit den LicenseTalks von Mittwoch bis Samstag zwischen 10.30 und 11.30 Uhr. Die Inhalte reichen von „Streaming-Plattformen und ihrer Bedeutung für die Lizenzindustrie“ über „Videospiele der neuesten Generation“ bis zu „Fans erfolgreich ansprechen“ sowie „10 Trends, die 2022 wichtig werden“. Von 13 bis 15 Uhr stehen Vorträge zu Veränderungen und neuen Herausforderungen des Handels im Allgemeinen sowie in der Spielwarenbranche im Speziellen im Fokus. Daran schliessen täglich wechselnde Präsentationen zu dem Megatrend Toys go Green an. Am späten Nachmittag übernehmen im Rahmen von Live on Stage die Aussteller die Bühne im Toy Business Forum. Die teilnehmenden Firmen stellen den Fachbesuchern in 20-minütigen Slots ihr Unternehmen, Produktportfolios sowie Neuheiten vor.

Topthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit
Einen Themenschwerpunkt bildet die voranschreitende Digitalisierung, welche neue Lösungen erfordert. Svenya Scholl referiert dazu am Donnerstag über den digitalen Point of Sale, Onlinesichtbarkeit von Handelsunternehmen und den Einsatz von Social Media. Dabei bringt sie ihre Praxiserfahrungen als Projektreferentin im vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel am IFH KÖLN ein. Ein dazu passendes, besonderes Vortragsformat erwartet die Fachbesucher ausserdem am Freitag mit der digitalen Liveübertragung der Präsentation von Dara Kossok-Spiess, Leitung Netzpolitik und Digitalisierung beim Handelsverband Deutschland (HDE), Berlin. Hohe Aufmerksamkeit erzielt das Thema Nachhaltigkeit, dass auch auf der Spielwarenmesse einen großen Stellenwert einnimmt. Es findet sich auch auf der in Halle 3A gelegenen Sonderfläche Toys go Green wieder. Der belgische Unternehmensberater Joeri Van den Bergh geht am Mittwoch unter dem Stichwort „bewusster Konsum“ der Frage nach, wie nachhaltig Nachhaltigkeit für eine Marke ist. Über Nachhaltigkeit in der Spielware spricht am Donnerstag unter anderem Axel Dammler von Iconkids & Youth.

Neueste Trends aus aller Welt
Neue Materialien, Technologien sowie Trends stehen ebenso im Mittelpunkt. Am Mittwoch rückt Spielwaren- und Trendexpertin sowie stellvertretende Präsidentin der International Toy Trade Magazine Association (ITMA) Reyne Rice aus den USA in ihrem Vortrag Nachhaltigkeit und Innovationen in den Fokus. Achim Himmelreich aus Berlin, Capgemini Deutschland GmbH, zeigt am Donnerstag anhand von Marktentwicklungen, Studienergebnissen sowie Best Practices die Zukunft des stationären Einzelhandels.

Das ausführliche Programm des Toy Business Forums steht online zur Verfügung: www.spielwarenmesse.de/toybusinessforum. Alle Präsentationen werden parallel live gestreamt und simultan in Deutsch/Englisch übersetzt. Eine Anmeldung zu den kostenlosen Vorträgen ist nicht erforderlich.

 

Pressedienst
01. - 05. Februar 2023
Mi - So

Spielwarenmesse Nürnberg

Die ideale Platt­form für inter­nationale Geschäfts­beziehungen.
03. - 07. Februar 2023
Fr - Di

Home of Consumer Goods Frankfurt

Die drei internationalen Leitmessen Ambiente, Christmasworld und Creativeworld finden zukünftig zeitgleich zu einem Termin in Frankfurt statt.
12. - 14. Februar 2023
So - Di

ORNARIS Bern

Vom 12. bis 14. Februar 2023 wird die ORNARIS als Mekka der Schweizer Detailhandelsbranche zahlreiche Facheinkäufer nach Bern locken. Die Messe bietet zehn Ausstellerbereiche und spannende Sonderschauen.
03. - 05. März 2023
Fr - So