Unternehmen / Köpfe
27. September 2018

Andreas Schraner wird neuer Managing Director von Antalis Schweiz

Antalis Schweiz hat Andreas Schraner zum neuen Managing Director ernannt. Er tritt per 1. Januar 2019 die Nachfolge von Jürg Pletscher an, der in Pension geht. Andreas Schraner ist seit 30 Jahren für das Unternehmen tätig und bereits heute in der Geschäftsleitung von Antalis Schweiz.
Andreas Schraner

Andreas Schraner wird per 1. Januar 2019 Managing Director bei Antalis Schweiz. Der 51-Jährige ist verheiratet und im Kanton Aargau wohnhaft. Andreas Schraner stiess 1988 zu Antalis (ehemals Mühlebach) und war seither in verschiedenen Funktionen für das Unternehmen tätig. Seit neun Jahren ist er Leiter Handel und Mitglied der Geschäftsleitung von Antalis Schweiz. Andreas Schraner hat ein fundiertes Fachwissen und ein grosses Beziehungsnetz im Markt. Er kennt das Unternehmen Antalis sehr gut. Bereits in den vergangenen Jahren prägte er die Entwicklung von Antalis Schweiz entscheidend mit – insbesondere im anspruchsvollen grafischen Markt.

Fit für die Zukunft
Andreas Schraner wird sich in Zukunft insbesondere auf die stark wachsenden Sektoren Packaging und Visual Communication konzentrieren. «Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe und Verantwortung. Mein Ziel ist es, dass wir uns stetig weiterentwickeln und uns fit für die Zukunft machen. Ich bin mir dieser Herausforderung durchaus bewusst», so Andreas Schraner. «Unser Leitsatz Deliver the future – be Antalis bringt es auf den Punkt.»

Gut geplante Nachfolge
Andreas Schraner tritt die Nachfolge von Jürg Pletscher an, der Antalis Schweiz während mehr als 14 Jahren als Vorsitzender der Geschäftsleitung geleitet hat und im Frühling 2019 in Pension gehen wird. «Mit Andreas Schraner haben wir die ideale Besetzung für diese Position gefunden», freut sich Jürg Pletscher «Unsere Branche durchläuft anspruchsvolle Zeiten. Wir haben bewusst nach einer Persönlichkeit gesucht, die den Markt sehr gut kennt, offen für Neues ist und die Fähigkeit besitzt, in die Zukunft zu schauen und Chancen zu erkennen.»

Unter Jürg Pletscher hat sich Antalis Schweiz vom reinen Papiergrosshändler zum Grosshändler für Papier- und Verpackungsmaterialien, Produkte für die visuelle Kommunikation und Logistikdienstleistungen entwickelt. Das Unternehmen zählt heute zu den bedeutendsten Ländergesellschaften innerhalb der europäischen Grosshandelsgruppe Antalis. Jürg Pletscher hat zudem viel dazu beigetragen, dass sich Antalis Schweiz zum Marktführer entwickeln konnte und alle fünf Sektoren des Unternehmens weiter etabliert werden konnten. In seine Amtszeit fiel die Übernahme des deutschen Verpackungsspezialisten Brangs + Heinrich sowie die Akquisition des Geschäftsbereichs Büropapiere und digitale Druckmedien von Xerox. Ebenso führte Antalis Schweiz in dieser Zeit als erstes Unternehmen in der Schweiz das innovative Kleinteillagersystem Autostore ein.
Andreas Schraner wird seine neue Position als Managing Director per 1. Januar 2019 antreten. Jürg Pletscher wird ihm während der ersten drei bis vier Monate beratend zur Seite stehen – insbesondere bei wichtigen Geschäften und ausgewählten Projekten.

Pressedienst
29. - 31. August 2020
Sa - Mo

LIVE & GIVE 2020 Rheinberg (DE)

Fachmesse für Interieur & LifeStyle
17. - 21. November 2020
Di - Sa

Berufsmesse Zürich Zürich

Jugendliche, die vor der Berufswahl stehen, erhalten an der Berufsmesse Zürich reale und praxisorientierte Einblicke in zahlreiche Berufe. Sie führt angehende Lehrlinge mit Lehrmeistern und Lernenden zusammen.
17. - 19. Januar 2021
So - Di

O-DAYS presented by ORNARIS Bern

Eine alternative B2B-Plattform mit moderner und auf das Wesentliche reduzierter Live-Inszenierung in Bern.
17. - 20. April 2021
Sa - Di

International Consumer Goods Show – Special Edition Frankfurt

Einmalig finden vom 17. bis 20. April 2021 die Messen Ambiente, Christmasworld und Paperworld als gemeinsame Veranstaltung unter dem Namen International Consumer Goods Show – Special Edition in Frankfurt am Main statt. Die Präsenzveranstaltung wird durch gezielte digitale Angebote der Consumer Goods Digital Days ergänzt.