Unternehmen / Köpfe
Simplex AG Bern übernimmt Cart – la compagnie des arts sa per 1. Januar 2018: Markus Keller, CEO von Cart, und Reto Müller, CEO und Mitinhaber von Simplex, besiegeln die Übernahme.
11. April 2018

Beim gemeinsamen Weg stehen die Kunden im Zentrum

Die Simplex AG Bern stärkt mit der Übernahme von Cart – la compagnie des arts sa ihre Position im Karten- und Fantasiemarkt. Für die Kunden beider Firmen bleibt alles wie bis anhin: Die Ansprechpersonen bleiben dieselben, und bereits getroffene Vereinbarungen sind weiterhin gültig.

Eine fundierte und gründliche Vorbereitungszeit wurde in diese erfolgreiche Akquisition investiert: Mit Vollzugsdatum 1. Januar 2018 hat die Simplex AG Bern die Firma Cart – la compagnie des arts sa als eigenständige Tochtergesellschaft erworben. Simplex und Cart haben somit beschlossen, im Karten- und Fantasiemarkt gemeinsame Wege zu gehen. Für beide Firmen ist diese Übernahme eine Win-win-Situation.

Für die Kunden ändert sich nichts
Die Firma Cart wird als rechtlich selbstständige Tochtergesellschaft unter der Leitung von Markus Keller geführt. Dies am bisherigen Standort im waadtländischen Chavornay, mit dem bestehenden Team und Sortiment. Beide Firmen werden operativ getrennt am Markt auftreten und sich individuell weiterentwickeln. Für die Kunden von Simplex und Cart ändert sich mit der Übernahme nichts. Sie werden weiterhin von den ihnen bekannten Mitarbeitenden im gewohnten Rahmen betreut. Die getroffenen Vereinbarungen laufen weiterhin und haben nach wie vor ihre Gültigkeit.

Erfolg für den stationären Handel
Simplex baut mit dieser strategischen Übernahme sein Sortiment weiter aus und öffnet die Türen für potenzielle Neukunden. Warum hat sich Simplex für diese Übernahme entschieden? Reto Müller, Geschäftsführer und Mitinhaber der Simplex AG Bern, erklärt: «Sortimentskompetenz, ein gutes Gespür für Trends, eine starke Marktstellung – Markus Keller hat Cart in 25 Jahren sehr gut aufgebaut, und die Kunden schätzen den hervorragenden Service. Das Ziel ist, dass wir unsere Position im Karten- und Fantasiemarkt gemeinsam stärken.

«Im Fokus werden immer die Vorteile für die Kunden stehen.»

Ausserdem ist der Kartenmarkt weniger stark von der Digitalisierung betroffen als der Büroartikel-Bereich. Mit qualitativ hochstehenden Produkten möchten wir dazu beitragen, dass der stationäre Handel auch in Zukunft gute Umsätze realisieren kann.» In welchen Bereichen interne Synergien sinnvoll seien, werde gemäss Reto Müller in den kommenden Monaten analysiert. Er betont: «Im Fokus werden immer die Vorteile für die Kunden stehen.» Dieser Meinung ist auch Markus Keller, Gesch.ftsführer von Cart: «Kundenservice ist für uns das A und O.» Wichtig ist für Markus Keller auch, dass Cart weiterhin in Schweizer Händen bleibt.

Cart mit attraktiven Vertriebskanälen
Der Kundenstamm von Cart umfasst rund 600 Geschäfte: gehobene Warenhäuser, Papeterien, Buchhandlungen, Geschenkboutiquen, Museen sowie Blumenhandlungen in drei Sprachregionen der Schweiz. Simplex bringt als Importeur, Hersteller und Händler von hochwertigen Produkten in den Bereichen Schule, Home, Office und Unterwegs Farbe und Emotionen in den Bürobedarfs- und Lifestylemarkt. Neben dem bestehenden B2B-Sortiment baut die Firma ihre Kompetenzen im B2C-Sortimentsbereich laufend aus, zuletzt mit der Übernahme des Natur Verlages im Jahr 2013. Das Kartensortiment von Simplex wird regelmässig erneuert, beispielsweise mit der brandneuen Kollektion «Vollzeitprinzessin» von Modern Times.

vb / in Zusammenarbeit mit Simplex AG Bern

 

 

(v.l.n.r.) Mario Müller, VR-Mitglied Cart, Markus Keller, CEO von Cart, und René Scherway, VR-Präsident Cart.
07. - 09. November 2018

Swissdidac Bern

Rund 300 Aussteller zeigen, wie das Schulzimmer und der Unterricht von morgen aussehen werden – und inspirieren damit Lehrpersonen, Schulleiter und Bildungsverantwortliche.
23. - 25. November 2018

blickfang Zürich

Im Gegensatz zu vergleichbaren Designfestivals, können blickfang-Besucher alles, was sie sehen, an Ort und Stelle kaufen.
13. - 15. Januar 2019

Ornaris Bern

Vom 13. bis 15. Januar 2019 verwandelt sich das Messegelände der BERNEXPO in den Treffpunkt der Schweizer Detailhandelsbranche: Geschenkideen, die neuesten Designtrends, Papeterie, Spielwaren, Schmuck, Mode und Beauty-Produkte soweit das Auge reicht.