Unternehmen / Köpfe
29. Mai 2018

BERNEXPO GROUPE vervollständigt die Geschäftsleitung

Der Verwaltungsrat der BERNEXPO GROUPE hat Roger Büchel zum Chief Operation Officer gewählt und komplettiert damit die Geschäftsleitung des Berner Unternehmens. Ebenfalls ins Boot geholt wurden drei neue Bereichsleiter.
Roger Büchel

Der neu gewählte Chief Operation Officer (COO) Roger Büchel übernimmt ab dem 1. August 2018 seine neue Aufgabe als Geschäftsleitungsmitglied der BERNEXPO GROUPE. Der 45-Jährige bringt 19 Jahre Leadership-Erfahrung aus der Branche mit. Bei der HABEGGER Group hatte er von 2007 bis 2017 unter anderem die Positionen des Head Public Events, Head Venue & Facility Services sowie Group COO und Group Management Board Member inne. Davor gründete er sein eigenes Unternehmen, RCO Veranstaltungstechnik, welches er während acht Jahren als CEO erfolgreich führte.

«Mit Roger Büchel konnten wir eine erfahrene Führungspersönlichkeit aus der Live-Kommunikations-Branche verpflichten, der unser Geschäftsleitungsteam verstärken und ein grosses Netzwerk mitbringen wird. Wir freuen uns sehr, Roger Büchel bei der BERNEXPO GROUPE begrüssen zu dürfen und gemeinsam mit ihm und unserem Team die Transformation des Unternehmens voranzutreiben. Unser Ziel muss es sein, innovative Veranstaltungskonzepte wie auch neue Formate und Plattformen zu kreieren, welche einzigartige und unverwechselbare Erlebnisse, Relevanz und Inhalte bieten und damit Antworten auf die aktuellen Herausforderungen der Branche geben», teilt CEO Jennifer Somm mit.

Mitte April hat die BERNEXPO GROUPE zudem bekannt gegeben, dass der Verwaltungsrat Bruno Battaglia als CFO und Oliver Vrieze als CMSO in die Geschäftsleitung gewählt hat. Die bisherigen Geschäftsleitungsmitglieder Beat Schranz und Beat Seiler verlassen das Live-Marketing-Unternehmen im Sommer. Als Chief Financial Officer (CFO) folgt am 1. Juni Bruno Battaglia auf Beat Schranz, der sich nach neun Jahren beruflich neu orientieren will. Der Live-Kommunikations- und Marketing-Spezialist Oliver Vrieze wird in seiner Funktion als Chief Marketing & Sales Officer (CMSO) ab 1. Juli die Verantwortung für alle Marketing- und Sales-Aufgaben innerhalb der BERNEXPO GROUPE übernehmen.

Neue Bereichsleiter verstärken die Führungsspitze
Per Anfang April 2018 hat Wolfgang Schickli als Head Exhibitions & Events B2C der BERNEXPO die Verantwortung für sämtliche Publikumsmessen in den Bereichen Ferien & Freizeit, Bildung sowie für die BEA übernommen. Muriel Mangold hat am 1. Mai 2018 die Stelle als Bereichsleiterin für die Fachmessen Interior & Design übernommen. Zum gleichen Zeitpunkt startete Pascal Blanc als Bereichsleiter für die Fachmessen Industrie & Technik.

Solides Jahresergebnis 2017
Die BERNEXPO GROUPE hat sich im Geschäftsjahr 2017 in einem anspruchsvollen Umfeld erfolgreich behauptet und weist erneut einen Umsatzzuwachs aus. Mit einem Umsatz von CHF 58,1 Mio. wurde im vergangenen Geschäftsjahr der Vorjahreswert um 0,5% übertroffen. Der Konzerngewinn beläuft sich im Geschäftsjahr 2017 auf CHF 2,9 Mio. (Vorjahr: CHF 3,1 Mio.). Die im Vergleich zum Vorjahr leicht tieferen Ergebnisse sind vor allem die Folge von höheren Projektkosten für das Infrastrukturprojekt BEmotion Base und des gestiegenen Entwicklungsaufwandes. Im laufenden Jahr investiert das Unternehmen mit innovativen Veranstaltungskonzepten und neuen Formaten weiter in die Zukunft.

 

 

Pressedienst
08. - 12. Februar 2021
Mo - Fr

swiss sourcing days - winter edition Online

Die "winter edition" findet als rein virtuelle Messe statt. In einem digitalen Showroom werden die Neuheiten der PBS-Sortimentsbereiche präsentiert.
17. - 20. April 2021
Sa - Di

Consumer Goods Digital Days Online

Erstmalig finden online die "Consumer Goods Digital Days" statt. Aussteller und Besucher erhalten die Möglichkeit, digital zu netzwerken, sich inspirieren zu lassen und direkt zu ordern. Hier werden auch die rein digitalen Angebote der Creativeworld zu finden sein, die 2021 als physischer Treffpunkt einmalig aussetzt.
25. April - 08. Mai 2021
So - Sa

INNOPAP on tour

Innovativ, frisch und persönlich: Die INNOPAP «on Tour» an sechs Standorten in der Schweiz.