Unternehmen / Köpfe
26. Januar 2018

MAUL mit Umsatzplus und verdoppelter CH-Lieferfrequenz

Um dem stetig an Bedeutung gewonnen Schweizer Markt besser gerecht werden zu können, hat MAUL, Hersteller für Büroartikel, entschieden, die Lieferfrequenz in die Schweiz zu verdoppeln. 

Die Vorteile für den Handel liegen auf der Hand: Mit der neuen Regelung hat dieser eine grössere Flexibilität beim Bestellzeitpunkt und kürzere Reaktionszeiten bei der Lieferung.
Sven Köhle, Verkaufsleiter Schweiz, erläutert: «Auch im Servicebereich legt MAUL Wert auf zuverlässige hohe Qualität. Deshalb haben wir im letzten Jahr in eine moderne Versandstation mit schnellerer Abwicklung und grösserer Flexibilität investiert. Der Schweizer Handel kann mit MAUL als Partner jetzt Kundenwünsche schneller und mit mehr Zufriedenheit erfüllen.»

Umsatzplus für 2017
Das letzte Jahr hat MAUL mit erfreulich positiven Zahlen abgeschlossen. So kann das Odenwälder Familienunternehmen eine Umsatzsteigerung von insgesamt 5,5% verzeichnen. Alle rund 180 Maulaner freuen sich mit, denn sie erhalten aufgrund der positiven Entwicklung eine Ausschüttung auf Basis der Gewinnbeteiligung. Die Ursachen für den Erfolg sieht Stefan Scharmann, Geschäftsführender Gesellschafter,  neben der Konjunktur und der frühzeitigen Ausrichtung der Sortimente und Kanäle in Richtung Zukunftsfähigkeit in den Investitionen im Export, einem guten Wachstum der Online-Kunden im Inland und dem Auslaufen von früheren Umsatzbelastungen.
Für 2018 erwartet Scharmann eine Fortführung der positiven Entwicklung um drei bis fünf Prozent aufgrund von Produktneuheiten und neuen Kundenlistungen – natürlich immer vorausgesetzt, dass es keine gesamtwirtschaftliche Krise gibt. So können Investitionen in wichtige Bereiche wie Industrie 4.0, IT und neue Sortimente getätigt werden. 

Die Jakob MAUL GmbH ist ein international agierendes Familienunternehmen und produziert in Deutschland in Bad König und in Kirchen weit über 1000 Nischen-Produkte.

 

29. - 31. August 2020
Sa - Mo

LIVE & GIVE 2020 Rheinberg (DE)

Fachmesse für Interieur & LifeStyle
06. - 08. September 2020
So - Di

ORNARIS 2020: ABGESAGT Bern

Die ORNARIS, der wichtigste Branchentreffpunkt der Detailhandelsbranche, findet wegen der aktuellen Covid-19-Pandemie nicht statt. Die nächste ORNARIS: 22. bis 24. August 2021, auf dem BERNEXPO-Gelände.
10. Oktober 2020
Sa

SWISSplannerCON - VERSCHOBEN Bern

VERSCHOBEN AUF FRÜHLING 2021. NEUER TERMIN NOCH NICHT BEKANNT. Die Schweizer "Planner Community" mit einer Leidenschaft für Bullet Journaling, Handlettering, Scrapbooking, Zeichnen, Malen, Basteln trifft sich an der SWISSplannerCON.
29. - 30. Oktober 2020
Do - Fr

OBA 2020 ALS TISCHMESSE St. Gallen

Die Ostschweizer Bildungs-Ausstellung findet dieses Jahr wegen der Coronakrise nicht wie gewohnt statt. Um den Schulen, Berufsverbänden und Lehrfirmen dennoch eine Plattform bieten zu können, ist eine Tischmesse vom 29. bis 30. Oktober 2020 geplant. Die nächste OBA wird vom 2. bis 5. September 2021 stattfinden.